Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Brutaler Raub in Kirchenbüro: Prozess beginnt
Celle Aus der Stadt Celle Stadt

Prozess um brutalen Raub in Celler Kirchenbüro beginnt

14:14 18.03.2021
Von Oliver Gatz
Im Büro der Celler Garnisonkirche soll der Angeklagte eine Frau gewürgt, geschlagen und gefesselt haben.
Im Büro der Celler Garnisonkirche soll der Angeklagte eine Frau gewürgt, geschlagen und gefesselt haben.
Anzeige
Celle

Vor dem Landgericht Lüneburg beginnt am Freitag der Prozess gegen einen 33-Jährigen wegen Diebstahls, besonders schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung. Laut Anklage hat der Mann im Oktober vergangenen Jahres in der Celler Garnisonkirche am Langensalzaplatz einen Rucksack einer Mitarbeiterin der Kirche gestohlen.

100 Euro Finderlohn für Inhalt von Rucksack

In dem Rucksack hatten sich laut Anklage neben Bargeld in Höhe von 20 Euro auch ein Personalausweis und weitere Papiere befunden. Etwa eine Woche später soll der Angeklagte wieder zu der Kirche gegangen sein und vorgegeben haben, den Personalausweis und persönliche Papiere der Geschädigten gefunden zu haben. Daraufhin habe er sich 100 Euro als Finderlohn zahlen lassen, so die Staatsanwaltschaft.

Frau in Celler Kirchenbüro gewürgt und geschlagen

Wenige Tage später suchte der Angeklagte laut Anklage das Büro der Garnisonkirche auf, wo er von derselben Mitarbeiterin, von der er zuvor den Rucksack gestohlen hatte, die Herausgabe von Bargeld forderte. Da sie dies verweigerte, soll der Mann sie gewürgt, mit einem Gegenstand mehrfach kräftig auf den Kopf geschlagen, geknebelt und an eine Heizung gefesselt zurückgelassen haben. Der Täter stahl Geld, einen CD-Player und ein Mobiltelefon. Das Opfer erlitt den Angaben zufolge eine Platzwunde am Kopf, Schwellungen, Hautabschürfungen und diverse Hämatome. Der Angeklagte befindet sich in Untersuchungshaft.

Michael Ende 18.03.2021
Strategiewechsel nötig - Pilotprojekt? Celle will öffnen
18.03.2021
Benjamin Behrens 18.03.2021