Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Pannendienst warnt Tiefschnee meiden
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Pannendienst warnt Tiefschnee meiden
12:54 13.06.2010
Wenn es im Schnee nicht mehr vorwärts geht, ist es Zeit, den Pannendienst zu rufen. Versuche, sich mit durchdrehenden Rädern zu befreien, enden häufig in der Werkstatt.
Wenn es im Schnee nicht mehr vorwärts geht, ist es Zeit, den Pannendienst zu rufen. Versuche, sich mit durchdrehenden Rädern zu befreien, enden häufig in der Werkstatt. Quelle: Peter Müller
Celle Stadt

Laut Stephen Tiemann von der STTS GmbH haben sich bereits viele Celler in den vergangenen Tagen festgefahren. „Wer einmal feststeckt, für den ist alles zu spät“, erklärt der 44-Jährige KFZ-Mechaniker. Da helfe nur noch der Ruf eines Pannendienstes. Mit Gewalt sei es kaum möglich, sich aus der Klemme zu helfen: „Das Risiko, dass dabei was kaputt geht, ist immens“, so Tiemann. Im schlimmsten Fall würden die Stoßstange wegbrechen oder die Achsmanschetten reißen.

Stecken bleiben im Schnee – „Das kann jeden betreffen“, warnt Tiemann. Selbst ihn hat es trotz vorsichtiger Fahrweise bereits erwischt. Am besten ließe sich das Auto so herausziehen, wie es in die Schneewehe gekommen sei, erläutert der Experte vom Pannendienst.

Von Christian Uthoff