Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Liveblog: So läuft die Kommunalwahl 2021 in Celle
Celle Aus der Stadt Celle Stadt

Liveblog: Alles zur Kommunalwahl 2021 in Stadt und Landkreis Celle

10:15 14.09.2021
Von Christoph Zimmer
Die Bürger entscheiden am Sonntag, wer ihre Interessen in ihrer Gemeinde vertritt. 
Die Bürger entscheiden am Sonntag, wer ihre Interessen in ihrer Gemeinde vertritt.  Quelle: Julian Stratenschulte
Celle

Wer wird neuer Landrat in Celle? Axel Flader oder Axel Flader? Wer setzt sich bei den Bürgermeisterwahlen in Eschede, Faßberg, Flotwedel, Lachendorf und Wathlingen durch? Wie setzen sich der Kreistag und der Stadtrat künftig zusammen? Und wie die Gemeinde- und Ortsräte? Wir sind mit unseren Reportern und Fotografen bei den wichtigsten Entscheidungen vor Ort im Einsatz. In unserem Liveblog halten wir Sie mit allen wichtigen Ergebnissen, Nachrichten, Reaktionen und Analysen zur Kommunalwahl auf dem Laufenden. 

10.15 Uhr: Vielen Dank für Ihr großes Interesse

Den Liveblog zur Kommunalwahl 2021 in Stadt und Landkreis Celle schließen wir an dieser Stelle. Zur Bundestagswahl am 26. September wird es erneut einen Liveblog geben. 

Dienstag, 8.57 Uhr: Räte und Kreistag: Diese Politiker sind gewählt

In dieser großen Übersicht listen wir alle Kandidaten auf, die in Stadträte in Celle und Bergen, Kreistag sowie in die Samtgemeinde- und Gemeinderäte gewählt wurden.

19.20 Uhr: Wahlergebnis führt zu neuer Rollenverteilung in Eschede

Der deutliche Sieg der Bürger für Eschede stellt die Mehrheitsverhältnisse im Gemeinderat auf den Kopf. Das sagen Gewinner und Verlierer.

19.14 Uhr: Dass von Borcke das noch erleben darf

Von 4,2 auf 11,6 Prozent - das ist das Ergebnis der FDP bei der Wahl zum Stadtrat Bergen. Die CDU hat dagegen die absolute Mehrheit verloren. Rüdiger von Borcke (SPD), der seit 49 Jahren Mitglied im Stadtrat ist, erlebt es das erste Mal, dass die CDU nicht die absolute Mehrheit holt. "So können alle Fraktionen mehr bewirken", sagt der 80-Jährige.

19.10 Uhr: Samtgemeinderat Flotwedel bleibt in konservativer Hand

Der Bundestrend für die CDU sieht düster aus. In der Samtgemeinde Flotwedel hingegen können die Christdemokraten ihre absolute Mehrheit verteidigen.

19.06 Uhr: CDU und SPD müssen Verluste in Lachendorf hinnehmen

CDU und SPD bleiben im Samtgemeinderat Lachendorf die stärksten Kräfte. Dennoch fahren sie Verluste ein. Das sagen die Parteien zum Wahlausgang.

18.32 Uhr: Briefkasten mit Wahlbriefen vollgestopft

So richtig rund ist es mit der Kommunalwahl in Celle nicht gelaufen. Das berichtet ein Briefwähler.

18.28 Uhr: Peinliche Wahlpanne in Celler Schule

Weil sie im Wahllokal falsche Stimmzettel erhielten, ist das Abstimmungsverhalten von 188 Cellern für ungültig erklärt worden.

18.25 Uhr: Schwierige Suche nach Mehrheiten im Celler Stadtrat

Das wird keine einfache Wahlperiode für den neuen Celler Stadtrat. Wer sich klarere Verhältnisse erhofft hatte, hat sich getäuscht.

17.58 Uhr: Im Schatten der Wathlinger Bürgermeisterwahl

In der Samtgemeinde Wathlingen schauen alle auf das Duell Behrens gegen Sommer. Doch am Sonntag wurde auch ein neuer Samtgemeinderat gewählt.

17.10 Uhr: Wer sitzt zukünftig in den Räten?

In dieser Übersicht listen wir Ihnen alle Kandidaten auf, die bei der Kommunalwahl in die Stadträte in Celle und Bergen, den Kreistag sowie in die Samtgemeinde- und Gemeinderäte gewählt wurden.

16.33 Uhr: CDU und SPD trotz Verlust stärkste Parteien im Celler Kreistag

Der Weg wäre damit frei für eine Groko von CDU und SPD oder kommt die Riesenkoalition mit den Unterstützern des neuen Landrats Axel Flader? Für Torsten Harms, Fraktionsvorsitzender der CDU, sind beide Optionen möglich, auch wenn er direkt am Wahlabend eher zu letzterer tendiert. SPD-Unterbezirksvorsitzender Maximilian Schmidt wollte am Tag nach der Wahl noch keine Koalitionsaussage treffen. So zufrieden sind Celler Politiker mit dem Ergebnis der Kreistagswahl.

16.13 Uhr: Michael Gebers (CDU): "Wähler will starke CDU mit neuer Führung im Rathaus"

Die SPD ist der große Verlierer der Kommunalwahl in der Gemeinde Faßberg. Die Sozialdemokraten verloren im Vergleich zur Wahl vor fünf Jahren 11,9 Prozent und kamen nur noch auf 20,7 Prozent der Stimmen. Die Christdemokraten stellen alle Ortsvorsteher, ULF schafft den Einzug in den Gemeinderat.

16.07 Uhr: WAS will Thema Strabs auf Tagesordnung in der Gemeinde Südheide bringen

Die CDU hat bei der Wahl zum Gemeinderat Südheide deutlich verloren, bleibt aber stärkste Kraft. Gewinner sind die Grünen, WAS und die FDP.

15.26 Uhr: Gemeinde Wietze bleibt fest in CDU-Hand

Die CDU wird jünger und weiblicher, die SPD verliert, die Grünen gewinnen. Und die AfD zieht erstmals in den Wietzer Rat ein.

14.29 Uhr: SPD behauptet Pole Position in Winsen

Es wird noch bunter im Winser Gemeinderat, in den die neue Wählergruppe FWFW einzieht. CDU und SPD müssen Verluste verkraften.

14.15 Uhr: CDU wird knapp stärkste Kraft in Hambühren

Acht Parteien sitzen künftig im Hambührener Gemeinderat. Ob CDU und SPD ihre Groko fortsetzen, ist noch unklar.

13.43 Uhr: Diese Kandidaten aus dem Celler Wahlkreis wollen in den Bundestag

Nach der Wahl ist vor der Wahl: Diese acht Kandidaten aus dem Wahlkreis Celle-Uelzen wollen in den künftigen Bundestag. 

12.39 Uhr: Laschet: CDU-Sieg bei Niedersachsen-Wahl gibt Rückenwind

Die Kommunalwahl in Niedersachsen war ein Stimmungstest vor der Bundestagswahl. CDU und SPD lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen, das die Union knapp gewann. Armin Laschet zeigt sich zufrieden.

11.17 Uhr: Birkner sieht seine Partei durch Kommunalwahlen gestärkt

FDP-Landeschef Stefan Birkner sieht seine Partei durch die vorläufigen Ergebnisse bei den Kommunalwahlen in Niedersachsen gestärkt. "Das war für uns ein erfolgreicher Abend", sagte Birkner am Montag bei einer Pressekonferenz im niedersächsischen Landtag in Hannover. Laut vorläufigem amtlichem Endergebnis erreichte die FDP bei den Kommunalwahlen 6,5 Prozent, 2016 waren es noch 4,8 Prozent.

10.48 Uhr: Grüne sehen in Wahlergebnis Rückenwind für Bundestagswahl

"Wir empfinden das als starken Rückenwind natürlich für die Bundestagswahl", sagte der Grünen-Landesvorsitzende Hans-Joachim Janßen am Montag in Hannover. Die kräftigen Stimmenzugewinne der Grünen seien auch ein guter Ausgangspunkt für die Landtagswahl im kommenden Jahr. "Wir sind sehr froh über dieses Ergebnis." Ebenfalls erfreut zeigte sich Co-Landesvorsitzende Anne Kura. "Niedersachsen wird grüner, wir haben überall zugelegt." Es handele sich um das beste Kommunalwahlergebnis der Grünen in Niedersachsen überhaupt.

Laut vorläufigem amtlichem Endergebnis entfielen auf die Grünen landesweit 15,9 Prozent der Stimmen. Stärkste Kraft wurde demnach die CDU mit 31,7 Prozent.

9.44 Uhr: Klatsche für die Faßberger SPD

Der Bürger hat entschieden, wie sich der Gemeinderat Faßberg in Zukunft zusammensetzt. Die SPD hat deutlich verloren.

9.12 Uhr: FDP der große Gewinner in Bergen

Von 4,2 auf 11,6 Prozent - das ist das Ergebnis der FDP bei der Wahl zum Stadtrat Bergen. Die CDU hat dagegen die absolute Mehrheit verloren.

8.42 Uhr: CDU seit 40 Jahren stärkste Kraft in Niedersachsen

Die CDU ist bei den Kommunalwahlen in Niedersachsen in den kreisfreien Städten und in den Landkreisen sowie in der Region Hannover stärkste Kraft geblieben. Sie lag nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis vom Montagmorgen mit 31,7 Prozent vor der SPD (30), den Grünen (15,9), der FDP (6,5), AfD (4,6) und der Linken (2,8), wie das Landesamt für Statistik mitteilte.

Seit rund 40 Jahren ist die CDU stärkste kommunale Kraft in Niedersachsen. Bei den Kommunalwahlen vor fünf Jahren holten die Christdemokraten in den Landkreisen und kreisfreien Städten 34,3 Prozent der Stimmen und lagen damit vor der SPD (31,2), den Grünen (10,9), der AfD (7,9), der FDP (4,8) und den Linken (3,3). Das zunöchst mitgeteilte vorläufige amtliche Ergebnis wich davon bei zwei Parteien leicht ab: Für die CDU waren zunächst 34,4 Prozent, für die AfD 7,8 Prozent angegeben. Vor dieser Wahl hatten SPD und CDU erklärt, stärkste Kraft werden zu wollen.

8.13 Uhr: CDU stärkste Kraft bei Kommunalwahlen in Niedersachsen

Die CDU ist bei den Kommunalwahlen in Niedersachsen in den kreisfreien Städten und in den Landkreisen sowie in der Region Hannover stärkste Kraft geworden. Zum vorläufigen amtlichen Endergebnis geht es hier.

7.16 Uhr: Grüne verzeichnen klare Stimmzuwächse in Niedersachsen

Die Kommunalwahl in Niedersachsen ist ein Stimmungstest vor der Bundestagswahl. CDU und SPD liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Stimmenzugewinne gibt es aber wohl bei den Grünen. Zur großen Übersicht geht es hier.

6.53 Uhr: Das ist das Wichtigste zur Celler Kommunalwahl

Neuer Landrat, neue Bürgermeister und Verluste für CDU und SPD in mehreren Gemeinderäten. Wir haben die wichtigsten Ergebnisse der Wahlnacht zusammengefasst.

6.46 Uhr: Grüne legen im Celler Stadtrat zu - CDU und SPD verlieren Stimmen

Die Grünen sind die Gewinner der Wahl zum Celler Stadtrat. Während CDU und SPD deutliche Verluste einstecken müssen, legen die Grünen kräftig zu.

Montag, 6.15 Uhr: Analysen und Reaktionen den ganzen Tag

Guten Morgen, nach der Wahl ist vor der großen Analyse. Wir informieren Sie hier den ganzen Tag über die großen Gewinnern und Verlierer der Wahl, liefern Analysen und Meinungen und Reaktionen der Kandidaten.

Wir verabschieden uns für den heutigen Wahlabend und wünschen Ihnen eine gute Nacht. 

1.40 Uhr: Verloren und doch gewonnen?

Kein Rechtsruck, keine „grüne“ Wende und nur relativ kleine Verluste der großen Parteien CDU und SPD. So sieht das Ergebnis der Kreistagswahl aus.

1.30 Uhr: Wahl im Landkreis Celle mit Überraschungen

Ein neuer Landrat und neue Verwaltungschefs in Eschede, Lachendorf, Faßberg und im Flotwedel: die erste Bilanz der Kommunalwahl in Stadt und Landkreis Celle.

1.12 Uhr: CDU verliert bei Kreistagswahl

Im höchsten politischen Gremium des Landkreises Celle, dem Kreistag, verlieren die beiden großen Volksparteien (233 von 240 Wahlbezirken ausgezählt): die CDU um 3,6 auf 34,1 Prozent und die SPD um 2,8 auf 23,8 Prozent. Auch die AfD verliert kräftig, um 3,3 auf 7,5 Prozent und büßt damit zwei der bisherigen sechs Sitze ein. Gewinner sind die FDP, die sich um 2,4 auf 7,8 Prozent (fünf Sitze) verbessern, sowie die Grünen, die künftig sieben Sitze besetzen können (plus 4,3 auf 12,7 Prozent). Mit jeweils einem Sitz vertreten werden sein: Linke, die Basis, Die Partei, die Unabhängigen und die CDW. Die WG wird drei Sitze haben.

1.02 Uhr: CDU und SPD mit Verlust im Celler Stadtrat, Grüne sind Gewinner

Der große Gewinner der Celler Stadtratswahlen (87 von 92 ausgezählten Wahllokalen) sind die Grünen: Sie verdoppeln ihren Stimmenanteil um 7,0 auf 14,4 Prozent. Auf der anderen Seite verliert die CDU 4,3 und kommt nur noch auf 31,3 Prozent. Auch die SPD verliert: 4,6 Prozent weniger als vor fünf Jahren bedeutet nur noch 24,8 Prozent. Die FDP gewinnt 1,3 Prozent hinzu und kommt auf 6 Prozent. Die AfD büßt 2,3 Prozent ein und kommt auf 7,1 Prozent der Stimmen. WG und die Unabhängigen fahren in etwa ihre Ergebnisse von 2016 ein, während Zukunft Celle auf 2,0 Prozent kommt.

0.58 Uhr: CDU verliert in der Südheide deutlich

Die CDU hat bei der Wahl zum Gemeinderat Südheide deutlich verloren, bleibt aber stärkste Kraft. Gewinner sind die Grünen, WAS und die FDP.

0.51 Uhr:  Wählergemeinschaft stärkste Kraft in Hohne

Die Wählergemeinschaft Hohne (WGH) hat die meisten Stimmen bei der Wahl in der Lachendorfer Mitgliedsgemeinde geholt (44,8 Prozent / +9,4 im Vergleich zu 2016) und löst damit die CDU als stärkste Kraft in dem Gremium ab. Die Christdemokraten erlangten 32 Prozent (-6,1). Platz drei belegte die SPD (23,2 / -3,3). In der Gemeinde Lachendorf bleibt die CDU stärkste Kraft, gefolgt von SPD und Unabhängige Bürger. Die UB machten leichte Gewinne im Vergleich zur Vorwahl. In Beedenbostel und Eldingen gewann jeweils die Gemeinsame Liste, in Ahnsbeck fuhr die Union Lachtetal die meisten Stimmen ein.  

0.40 Uhr: SPD stärkste Kraft im Gemeinderat Winsen

Die Stimmen für den Gemeinderat Winsen sind ausgezählt. Die meisten Stimmen entfallen auf die SPD mit 27,3 Prozent. Zweitstärkste Kraft ist die CDU (25,1) vor CDW (12,5) und Grüne (11,0).

0.32 Uhr: Klatsche für die Faßberger SPD

Der Bürger hat entschieden, wie sich der Gemeinderat Faßberg in Zukunft zusammensetzt. Die SPD hat deutlich verloren.

0.11 Uhr: Heinrich Lange holt Erdrutschsieg in Eschede

Heinrich Lange ist im ersten Durchgang zum neuen Bürgermeister der Gemeinde Eschede gewählt worden. „Es ist nicht meine Leistung allein“, gab sich Lange bescheiden, nachdem das vorläufige Endergebnis feststand. „Wir hatten das richtige Programm, haben die Menschen einbezogen und in vielen Orten etwas veranstaltet.“

0.08 Uhr: CDU bleibt trotz Verlusten stärkste Kraft im Kreistag und im Stadtrat

Bei der Auszählung zum Kreistag sind 227 von 240 Wahlbezirken erfasst. Stärkste Partei ist die CDU mit 34,2 Prozent (minus 3,5) vor der SPD mit 23,8 Prozent (minus 2,8). Die Grünen folgen mit 12,6 Prozent (plus 4,3).

Bei der Stadtratswahl liegt die CDU nach 78 von 92 Wahlbezirken bei 31,6 Prozent (minus 4,1) vor der SPD (24,9%, minus 4,5) und den Grünen (14,5%, plus 7,1).

0.00 Uhr: Axel Flader: "Habe nicht gezittert"

23.47 Uhr: Axel Flader muss nach der Wahl liefern - ein Kommentar

Der heftige Gegenwind für Flader aber war nicht die einzige Überraschung bei den Direktwahlen im Landkreis Celle, meint CZ-Chefredakteur Ralf Leineweber.

23.37 Uhr: BüfE holt in Eschede die meisten Sitze

Nur knapp haben die Bürger für Eschede (BüfE) bei der Wahl des Gemeinderates die absolute Mehrheit verfehlt. Die Gruppierung holte bei der Kommunalwahl 49 Prozent der Stimmen und löste damit die CDU als stärkste Kraft ab. Zweitstärkste Kraft wurde die CDU (27,7 Prozent) vor SPD (14,8) und Grünen (7,5). Die Wahlbeteiligung in der Gemeinde lag bei 59,9 Prozent. Auch den Ortsrat Eschede gewannen BüfE haushoch - mit 46,5 Prozent. Wie im Gemeinderat folgten ebenfalls CDU (29,1), SPD (15,7) und Grüne (8,7) auf den weiteren Plätzen. In Habighorst und Höfer war lediglich die jeweilige örtliche Wählergemeinschaft angetreten. 

23.34 Uhr: Flader bekommt 62,1 Prozent

Alle Stimmen sind ausgezählt: 62,1 Prozent der Stimmberechtigten haben sich für Axel Flader als Celles neuen Landrat ausgesprochen. 37,9 Prozent stimmten gegen den CDU-Mann.

23.32 Uhr: CDU verliert stark bei Celler Stadtrats-Wahl

Bei den Celler Stadtratswahlen (71 von 92 Bezirken) sah es bis 23.30 Uhr nach Verlusten für CDU (minus 3,8 Prozent) und SPD (minus 4,5) und einem Gewinn für die Grünen (plus 6,9) aus.

23.31 Uhr: CDU verliert bei Kreistagswahl

Um 23.30 Uhr waren 220 von 241 Wahlbezirken bei der Kreistagswahl ausgezählt. Bis zu diesem Zeitpunkt lag die CDU mit 34,2 Prozent vorne. Die Christdemokraten hatten gegenüber der Wahl vor fünf Jahren 3,5 Prozent verloren. Die SPD lag bei 24 Prozent (minus 2,6), die AfD bei 7,5 Prozent (minus 3,3). Die Grünen machten ein Plus von 4,2 die FDP eines von 2,3 Prozent.

23.20 Uhr: Grüne legen im Celler Stadtrat zu

Im Stadtgebiet sind 65 von 92 Gebieten ausgezählt. Vorne liegt die CDU mit 31,8 Prozent (-3,8), gefolgt von der SPD 24,9 (-4,5). Die Grünen liegen derweil mit 14,3 (+6,9) auf dem dritten Platz.  

23.05 Uhr: Eine Frau wird Bürgermeisterin: Stichwahl zwischen Behrens und Sommer

Ganz knappes Rennen in der Samtgemeinde Wathlingen: Heike Behrens und Claudia Sommer stehen in der Stichwahl, Gonca Kaftan fehlen nur wenige Stimmen.

22.54 Uhr: CDU verliert im Stadtrat Bergen, SPD punktet leicht

In Bergen sind 13 von 20 Gebiete ausgezählt. Die CDU liegt mit 45,6 Prozent (-5,0) vorne. Die SPD folgt mit 19,3 (+0,5), die AfD liegt an dritter Stelle mit 7,3 (-1,4).

22.49 Uhr: Frank Böse nach Kopf-an-Kopf-Rennen erleichtert

Der 56-jährige Einzelkandidat schafft es mit 53,4 Prozent an die Spitze. So haben er und seine Gegnerin Nina Schoeneck den Wahlabend erlebt.

22.35 Uhr: So emotional feiert Britta Suderburg ihren Wahlsieg

Die Samtgemeinde Lachendorf bekommt eine Bürgermeisterin. Britta Suderburg (parteilos) wurde mit 56,3 Prozent gewählt. Ein Emotionaler Abend, für den ihr Sohn auf eine große Party verzichtete. 

22.26 Uhr: CDU bleibt im Kreistag wohl stärkste Kraft

185 von 241 Gebieten sind bereits ausgezählt. Danach kommt die CDU auf 35,2 Prozent (-2,5), die SPD auf 23,8 (-2,8). Aktuell drittstärkste Kraft sind die Grünen mit 12,4 (+4,0). 

22.15 Uhr: Knapper als erwartet: Axel Flader neuer Celler Landrat

Dass es am Ende doch so viele Gegenstimmen geben wird, hatte kaum jemand erwartet. Nun gilt es für CDU-Mann Axel Flader, all die Kritiker zu überzeugen.

22.11 Uhr: Wahlhelfer brauchen starke Nerven

Die Anzahl an Briefwählern ist deutlich gestiegen. Bei der Auszählung in Wathlingen brauchen die Helfer starke Nerven. So läuft es bei den Briefwahlvorständen.

21.56 Uhr: CDU droht Verlust im Stadtrat

Im Stadtgebiet sind bereits 26 von 92 Gebieten ausgezählt. Die CDU liegt aktuell zwar mit 30,1 Prozent der Stimmen vor der SPD (25,0). In Gewinn und Verlusten ausgedrückt bedeutet es aber aktuell ein Minus von 5,6 Prozent, bei der SPD ist es ein Minus von 4,3. Die Grünen liegen aktuell bei 14,2, was einem Plus von 6,8 Prozent entspricht. 

21.41 Uhr: Ein Kuss für die neue Bürgermeisterin der Gemeinde Faßberg

Jürgen Krenz gratuliert als einer der ersten seiner Lebensgefährtin Kerstin Speder zur Wahl. Die Gemeinde Faßberg bekommt eine Bürgermeisterin. Speder (parteilos) gewann gegen Amtsinhaber Frank Bröhl (CDU). Das sagen Gewinner und Verlierer. 

Ein Kuss für die neue Bürgermeisterin der Gemeinde Faßberg. Jürgen Krenz gratuliert seiner Lebensgefährtin Kerstin Speder.

21.31 Uhr: Heute keine Entscheidung in Wathlingen – Stichwahl: Behrens vs. Sommer

Damit hatten schon viele gerechnet: In der Samtgemeinde Wathlingen müssen die Wähler am 26. September noch einmal zur Wahlurne. Keiner der Kandidaten konnte mehr als 50 Prozent auf sich vereinen. In der Stichwahl treten Heike Behrens (CDU), die heute 22,8 Prozent bekommen hat, und Claudia Sommer (UWG), heute mit 19,9 Prozent, gegeneinander an.

21.22 Uhr: CDU und SPD bei Stadtratswahl fast gleichauf

In der Stadt sind noch nicht so viele Gebiete ausgezählt. Nach 9 von 92 Gebieten kommt die CDU auf 27,2 Prozent der Stimmen, die SPD auf 26,7. Deutlich dahinter liegen die Grünen mit 13,3, die AfD (7,5) und die FDP (5,8).

21.20 Uhr: CDU liegt bei Kreistagswahl vorn

Bei der Kreistagswahl ist fast die Hälfte der Gebiete ausgezählt. Nach 108 von 241 Bereichen liegt die CDU mit 35,6 Prozent der Stimmen deutlich vor der SPD (23,9) und den Grünen (12,4). Dahinter folgen die FDP (7,8) und die AfD (7,5).  

21.14 Uhr: Britta Suderburg mit Versprechen an Bürger in Lachendorf

Britta Suderburg hat sich in der Samtgemeinde Lachendorf durchgesetzt. Sie wird die neue Verwaltungschefin für die kommenden fünf Jahre sein. Von ihrer Wahlparty richtet sich gleich ein großes Versprechen an die Bürger in der Samtgemeinde.

21.10 Uhr: Kerstin Speder nach Wahlsieg überglücklich

Kerstin Speder will als Faßbergs neue Bürgermeisterin auf Bürgernähe und Transparenz setzen, wie sie im Video kurz nach ihrem Wahlsieg erzählt.

21.02 Uhr: Britta Suderburg zur neuen Bürgermeisterin von Lachendorf gewählt

Einzelkandidatin Britta Suderburg zieht ins Lachendorfer Rathaus ein. Bei der Bürgermeisterwahl der Samtgemeinde holte sie insgesamt 56,3 Prozent der Stimmen und entschied das Rennen gegen den ebenfalls parteilosen Jan-Peter Dralle klar für sich.

20.44 Uhr: Sohn verzichtet extra auf Party zum 18. Geburtstag

Michel Suderburg, Sohn von Lachendorfs Bürgermeisterkandidatin Britta Suderburg, hat extra seine Geburtstagsfeier zum 18. Geburtstag um eine Woche verschoben, um heute bei seiner Mutter zu sein. Wie ohnehin im ganzen Wahlkampf. Plakate mit aufgehängt, bei den Wahlkampfveranstaltungen dabei gewesen und Fotos gemacht. „Ich habe ihr auch Instagram erklärt, da war Mama noch nicht ganz so firm“, sagt der 18-Jährige. „Mein wichtigster Mitarbeiter und der größte Unterstützer“, sagt seine Mutter, die nach 23 von 24 Gebieten mit 56,2 Prozent der Stimmen deutlich vor ihrem Mitbewerber Jan-Peter Dralle liegt.

Michel Suderburg

20.26 Uhr: Verwaltungsexperte Frank Böse neuer Bürgermeister im Flotwedel

Bei der Bürgermeisterwahl der Samtgemeinde Flotwedel hat sich Frank Böse (parteilos) gegen die ebenfalls parteilose Nina Schoeneck durchgesetzt. Der Verwaltungsexperte erhielt 53,4 Prozent der Stimmen.

20.18 Uhr: Stichwahl in Wathlingen?

In Wathlingen zeichnet sich bislang eine Stichwahl ab. Keiner der Kandidaten kann mehr als 50 Prozent aufweisen. Nach zwölf von 18 ausgezählten Gebieten liegt Heike Behrens (CDU) mit 22,9 Prozent vor Claudia Sommer (UWG) mit 20,7 Prozent und Gonca Kaftan (SPD) 17,4 Prozent. Die Politiker warten gespannt auf das Ergebnis. Hergen Korte hat seinen eigenen Fanclub mit Korte-Shirt, Heike Behrens setzt auf das Glücksschwein "Schweini". Die SPD wartet im Jugendtreff Nienhagen auf das Ergebnis. 

Heike Behrens
Hergen Korte

19.49 Uhr: Kerstin Speder neue Bürgermeisterin der Gemeinde Faßberg

Herausforderin gewinnt gegen Amtsinhaber: Kerstin Speder (parteilos) hat sich bei der Bürgermeisterwahl der Gemeinde Faßberg mit 58,2 Prozent der Stimmen gegen Frank Bröhl (CDU) durchgesetzt.

19.43 Uhr: Heinrich Lange neuer Bürgermeister von Eschede

Die erste Entscheidung bei der Kommunalwahl im Landkreis Celle ist gefallen. Heinrich Lange (Einzelkandidat) hat mit 56,5 Prozent der Stimmen die absolute Mehrheit bei der Bürgermeisterwahl in Eschede erreicht. Damit wird es in der Gemeinde keine Stichwahl geben. 

19.33 Uhr: Entscheidung in Eschede?

Nach zehn von elf ausgezählten Wahlbereichen in der Gemeinde Eschede ist es möglich, dass die Bürgermeisterwahl im ersten Durchgang entschieden wird. Derzeit sieht es nicht gut aus für CDU-Kandidat Jan Thomas (26,2 Prozent). Heinrich Lange liegt mit 54,4 Prozent deutlich vorne. „Wir hatten uns erhofft, dass das Ergebnis klar in unsere Richtung geht“, so Thomas. Noch sei aber einiges offen. Mit rund 20 Leuten aus seinem Wahlkampfteam und seiner Lebenspartnerin feiert Thomas im Gasthaus Zur Post in Scharnhorst. Den Wahlsonntag hat er entspannt beim Oldtimerfahren verbracht.

Jan Thomas

19.28 Uhr: Entscheidung in Lachendorf steht bevor

Wer wird neuer Samtgemeindebürgermeister in Lachendorf? Nachdem 19 von 24 Gebieten ausgezählt sind, deutet sich eine Entscheidung an. Britta Suderburg (parteilos) liegt aktuell mit 55,5 Prozent der Stimmen deutlich vor Jan-Peter Dralle (parteilos).

Britta Suderburg

19.26 Uhr: Pizza oder Wildbratwürstchen für Faßbergs neuen Bürgermeister?

Bei der parteilosen Kandidatin Kerstin Speder gibt es Pizza, bei Amtsinhaber Frank Bröhl (CDU) Wildbratwürstchen vom Grill. Nach 6 von 8 Gebieten liegt Pizza mit 58,7 Prozent der Stimmen vorne.  

19.23 Uhr: 62,5 Prozent für Axel Flader als neuen Landrat

Das ist enger als erwartet: Nach 192 von 241 Gebieten haben Einzelkandidat Axel Flader lediglich 62,5 Prozent der Wahlberechtigten gewählt. Die anderen stimmten mit nein. 

19.11 Uhr: Stimmen in Wathlingen werden ausgezählt - Kaftan in Führung

In der Samtgemeinde Wathlingen wurde bislang ein Gebiet ausgezählt. Zur Zeit liegt Gonca Kaftan (SPD) mit 33,1 Prozent vorn, gefolgt von Heike Behrens (CDU) mit 21,7 %. Derweil hofft Claudia Sommer (12,7%) in die Stichwahl zu kommen. 

19.06 Uhr: Frank Böse liegt knapp vor Nina Schoeneck

In der Samtgemeinde Flotwedel hat Frank Böse (parteilos) mit 51,5 Prozent der Stimmen nach 10 von 16 Gebieten knapp die Nase vorn. Das sah nach knapp der Hälfte der Gebiete noch anders aus, da lag die ebenfalls parteilose Kandidatin mit knapp zehn Prozent vorne. 

18.55 Uhr: Heinrich Lange liegt mit 59,5 Prozent vorne

Langsam steigt die Spannung. Wer wird neuer Bürgermeister in Eschede? Nach sieben von elf ausgezählten Gebieten liegt Heinrich Lange mit 59,5 Prozent in Führung. Es folgt Jan Thomas (CDU) mit 23,3 Prozent. 

Einzelkandidat Heinrich Lange verfolgt zusammen mit etwa 40 Gästen in der Eschenstube an der Celler Straße erstmal die Auszählung der Stimmen für die Landratswahl. Im Laufe des Abends erwartet er weitere Besucher. Für seine eigene Wahl ist er guter Dinge. „Ich habe viele gute Rückmeldungen bekommen, mein Programm kam gut an“, so Lange. Den Wahlsonntag hat er entspannt mit Radfahren verbracht. Abergläubisch sei er nicht, sagt er, allerdings habe er gestern einen Glücksstein geschenkt bekommen - vielleicht hilft er ja.

Heinrich Lange

18.52 Uhr: Kerstin Speder liegt in Faßberg vor Amtsinhaber Frank Bröhl

In der Gemeinde Faßberg hat die parteilose Herausforderin Kerstin Speder (52,3 Prozent) aktuell knapp die Nase vorn. Nach 3 von 8 Gebieten führt sie vor dem Amtsinhaber der CDU (47,7). 

18.46 Uhr: Britta Suderburg liegt in Lachendorf vorn

Nach 5 von 24 Gebieten liegt Britta Suderburg (54,9 Prozent) bei der Bürgermeisterwahl der Samtgemeinde Lachendorf rund 10 Prozent vor Jan-Peter Dralle (45,1). Hier reicht eine einfache Mehrheit, um Samtgemeindebürgermeister zu werden. 

18.34 Uhr: Marlon Gollnisch und Marlies Petersen mit gemeinsamer Wahlparty

Von Nervosität keine Spur: Die Escheder Bürgermeisterkandidaten Marlon Gollnisch (SPD) und Marlies Petersen (Grüne) veranstalten eine gemeinsame Wahlparty zu Hause bei SPD-Wahlkampfmanager Sascha Alius. Zwar haben beide um das Bürgermeisteramt gekämpft, zeigen an diesem Abend aber Geschlossenheit. Es wird zusammen gegrillt und entspannt dem Wahlergebnis entgegen gefiebert. „Endlich konnte ich heute mal die Füße hochlegen“, erzählt Petersen, während Gollnisch seine Tochter zu einem Geburtstag gebracht und für die Grillparty am Abend einen Salat zubereitet hat. „Es kommt, wie es kommt“, gibt sich Gollnisch vor dem Bekanntgabe des Wahlergebnisses gelassen.

SPD und Grüne feiern in Eschede eine gemeinsame Wahlparty.

18.29 Uhr: 70,7 Prozent für Axel Flader - 29,3 gegen Axel Flader

Nachdem 11 von 241 Gebiete ausgezählt sind, gibt es ein erstes Stimmungsbild zur Landratswahl. Überraschend, wie viele gegen den einzigen Kandidaten gestimmt haben. 

18.22 Uhr: Flotwedels Bürgermeisterkandidatin Nina Schoeneck fiebert mit ihrer Familie 

Kandidatin Nina Schoeneck (parteilos) fiebert zusammen mit Ehemann Frank und den Töchtern Leni, Hanne und Emma dem Ergebnis der Bürgermeisterwahl im Flotwedel entgegen. Die SPD hat zur Wahlparty ins Eicklinger Sportheim geladen.

Nina Schoeneck fiebert dem Ergebnis mit ihrer Familie entgegen.

18.11 Uhr: Unterzuckert in der Wahlkabine in Endeholz

Eine schöne Tradition ist in Endeholz Corona zum Opfer gefallen: In den Wahlkabinen standen stets bunte Teller mit Weingummi. Doch diese kleine Belohnung ist aus hygienischen Gründen nicht mehr möglich.

18.00 Uhr: Wahllokale im Landkreis Celle geschlossen

Nichts geht mehr: Die Wahllokale im Landkreis Celle sind geschlossen. Zunächst werden die Stimmen zur Landratswahl ausgezählt. Mit einem Ergebnis wird laut Landkreis Celle bis 19.30 Uhr gerechnet. Was er zu den wichtigsten Fragen für den Landkreis Celle sagt, können Sie hier nachschauen. 

17.53 Uhr: Alexander Hass macht Wahlgesang im Altenheim

Wahlkampf musikalisch zu betreiben war die Idee des parteilosen Kandidaten Alexander Hass. Um Stimmen zu gewinnen, sang er beispielsweise in Nienhagen. Etwa 25 Mal habe man ihn für Auftritte gebucht, sagt er. Besonders beliebt waren nach Angaben des 51-Jährigen seine Auftritte in Altenheimen.

Axel Flader

17.44 Uhr: Axel Flader höchstwahrscheinlich neuer Landrat in Celle

Die erste Entscheidung bei der Kommunalwahl im Landkreis Celle ist höchstwahrscheinlich schon gefallen. Bevor die Stimmen ausgezählt werden, geht es wohl nur noch um die Frage, wie viele der Wahlberechtigten Axel Flader als einzigem Kandidaten für dieses Amt die Ja-Stimme gegeben haben - und wie viele mit nein stimmten. Was der ehemalige Bürgermeister der Gemeinde Südheide als neuer Landrat plant, hat er uns in einem umfangreichen Interview verraten. Hier können Sie es nachlesen. Theoretisch könnte er auch nicht gewählt werden, falls für den Kandidaten mehr Menschen mit nein als mit ja gestimmt haben. 

17.31 Uhr: Beteiligung an Kommunalwahlen liegt vor Ort bei 44,0 Prozent

Bei den Kommunalwahlen in Niedersachsen hat die Wahlbeteiligung am späten Nachmittag angezogen und sich dem Niveau von 2016 angenähert. Nach Angaben der Landeswahlleitung in Hannover setzten rund 44,0 Prozent der Wahlberechtigten bis 16.30 Uhr ihre Kreuze in den Lokalen. Vor fünf Jahren waren es circa 44,3 Prozent gewesen.

Eine Mitarbeiterin der Landeswahlleitung betonte, dass in die Erhebung nur jeder Gang zur Urne einfließe, nicht aber die Briefwahl berücksichtigt werde. Wegen der Corona-Pandemie stimmten überdurchschnittlich viele Menschen per Brief ab, wie einige Kommunen bereits mitgeteilt hatten. Eine Stichprobe der Landeswahlleitung ergab, dass im Schnitt 23,2 Prozent der Wahlberechtigten dieses Mal Briefwahlunterlagen beantragt hatten. Eine Vergleichszahl zu den vergangenen Kommunalwahlen lag nicht vor.

17.23 Uhr: Stimmzettel ausfüllen statt Laufband: Wählen im Fitness-Keller

In Buchholz kann man zum Wählen in den Fitnesskeller von Dagmar Müsing gehen. Etwa 100 Menschen haben das Wahllokal bis zum Nachmittag besucht, sagte Müsing. Bei der letzten Bundestagswahl seien es insgesamt etwa 300 Wähler gewesen.

Schon seit über 20 Jahren baut die ehemalige Postbankangestellte zu den Wahlen ihren Fitnesskeller in ein Wahllokal um. Die Corona-Pandemie mache das Wählen umständlicher. "Es ist schwierig, die Abstände einzuhalten, dafür haben wir Absperrbänder", sagte sie. Die große Arbeit wartet aber noch am Abend. Nach 18 Uhr zählt Müsing mit weiteren Helfern die Stimmzettel aus. "Die Kommunalwahl ist die schwierigste Wahl, weil man mehrere Stimmzettel hat", sagte die 65-Jährige.

Jens Hanssen ist seit 30 Jahren im Wahlvorstand.

17.15 Uhr: Jens Hanssen seit 30 Jahren im Wahlvorstand 

Für einen Celler wird es ein ganz langer Tag: Seit bald 30 Jahren ist Jens Hanssen als Wahlvorstand im Einsatz. Er weiß, worauf es bei der Kommunalwahl in den Wahllokalen ankommt. Und was er unbedingt vermeiden möchte: "Nachzählen zu müssen, ist grauenhaft".

Sonntag, 17.09 Uhr: Es wird langsam ernst

Herzlichen willkommen zu unserem Liveblog zur Kommunalwahl 2021 in Stadt und Landkreis Celle. Knapp 45 Minuten bleiben noch, um seine Kreuzchen zu machen. Ab 18 Uhr wird ausgezählt. 

Kommunahlwahl in Celle - Briefkasten mit Wahlbriefen vollgestopft
Gunther Meinrenken 13.09.2021
Falsche Stimmzettel - Peinliche Wahlpanne in Celle
Oliver Gatz 13.09.2021
Gunther Meinrenken 13.09.2021