Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Das wollen die Celler zur Ausgangssperre wissen
Celle Aus der Stadt Celle Stadt

Kreis Celle beantwortet häufig gestellte Fragen zur Ausgangsbeschränkung

19:20 31.03.2021
Von Christian Link
Dienstag nach 21 Uhr auf der Stechbahn: Die Polizei Celle überwacht die Einhaltung der Ausgangssperre
Dienstag nach 21 Uhr auf der Stechbahn: Die Polizei Celle überwacht die Einhaltung der Ausgangssperre Quelle: Christian Link
Anzeige
Celle

Aufgrund der Entwicklung der Infektionszahlen und den Vorgaben der niedersächsischen Corona-Verordnung hat der Landkreis Celle eine Allgemeinverfügung erlassen, mit der in den Städten Celle und Bergen, der Gemeinde Wietze und der Samtgemeinde Flotwedel eine Ausgangsbeschränkung eingeführt wird. Diese Verfügung gilt ab Dienstag, 30. März. Hier kann die Verfügung inklusive der Begründung eingesehen werden.

Die Allgemeinverfügung in Kürze: Zwischen 21 und 5 Uhr dürfen sich die Bürger in Celle, Bergen, Wietze und dem Flotwedel nicht mehr außerhalb von privaten Wohnbereichen aufhalten. Das Verlassen ist nur gestattet, wenn ein triftiger Grund vorliegt. Das kann folgendes sein:

• eine notwendige medizinische, psychosoziale oder veterinärmedizinische Behandlung

• die Wahrnehmung einer beruflichen Tätigkeit

• das Ausführen von Haustieren

• der Besuch von Gottesdiensten und ähnlicher religiöser Veranstaltungen

• der Besuch von nahen Angehörigen, wenn diese von Behinderung betroffen oder pflegebedürftig

• die Begleitung von Sterbenden

• die Unterstützung von Hilfsbedürftigen

• die Unterstützung Hilfsbedürftiger

Celler haben viele Fragen zur Ausgangssperre

Durch die gültige Allgemeinverfügung hat die Kreisverwaltung viele Nachfragen erhalten. Hier sind die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen:

Gilt die Ausgangssperre auch für zugehörige Ortschaften der betroffenen Städte und Gemeinden?

Ja, die Ausgangssperre betrifft das gesamte jeweilige Gemeindegebiet und damit alle Personen, die in den Städten und Gemeinden sowie den dazugehörigen Ortschaften wohnen.

Falle ich unter die Ausgangssperre, wenn ich nicht in einer der betroffenen Städte und Gemeinden wohne?

Nein. Personen, die nicht in den betroffenen Städten oder Gemeinden wohnen fallen nicht unter die Ausgangssperre und können sich auch zwischen 21 Uhr und 5 Uhr in den betroffenen Teilen des Landkreises Celle frei bewegen. Auch der Besuch von Personen, die in den betroffenen Gebieten wohnen ist zulässig, sofern dabei die Kontaktbeschränkung beachtet wird.

Wie lange gilt die Ausgangssperre?

Die Ausgangssperre wurde zunächst bis zum 13. April ausgesprochen. Bei Bedarf kann sie verkürzt oder verlängert werden.

Wird auch noch für eine Kommunen im Kreis Celle eine Ausgangssperre erlassen?

Das ist auf Grund des dynamischen Infektionsgeschehens derzeit nicht absehbar. Stand jetzt (Dienstag, 30. März) wird es in den nächsten Tagen keine weiteren Ausgangsbeschränkungen geben

Ist es ein Problem, wenn mein Zug Verspätung hat und ich deshalb erst nach 21 Uhr ankomme?

Nein, das ist kein Problem. Es muss jedoch glaubhaft gemacht werden können, dass man sich außerhalb des eigenen Wohnbereichs aufhält, weil der Zug Verspätung hatte.

Berufliche Ausnahmen: Von wem bekomme ich eine Ausnahmebescheinigung?

Die Bescheinigung über die Wahrnehmung eine beruflichen Tätigkeit hat durch den Arbeitgeber zu erfolgen. Dabei ist wichtig, dass der triftige Grund zum Verlassen des privaten Wohnbereichs glaubhaft gemacht wird.

Ist ein Aufenthalt im zur Wohnung/dem Haus gehörigen Garten zulässig?

Ja.

Dürfen Jäger unterwegs sein?

Das Jagen dient der Gefahrenabwehr. Folglich ist das Aufsuchen des Reviers und die Durchführung von Jagden zulässig. Die betroffene Person muss jedoch glaubhaft machen, dass sie Jägerin oder Jäger ist und jagen gehen will.

Der Landkreis hat eine Coronahotline unter (05141) 916-5070 eingerichtet. Diese ist montags und dienstags von 8-16 Uhr, mittwochs und freitags von 8 bis 13 Uhr und donnerstags von 8 bis 17 Uhr erreichbar.

Außerdem können  Bürger eine Email schreiben an: corona@lkcelle.de

Ausweg aus dem Lockdown - So will Celle zur Modellkommune werden
Christian Link 31.03.2021
Michael Ende 31.03.2021
Christian Link 31.03.2021