Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Stadtteilflohmarkt: Eine ganz neue Erfahrung
Celle Aus der Stadt Celle Stadt

Kinderreporter bessert auf Celler Flohmarkt sein Taschengeld auf

11:05 31.08.2021
Ortsbürgermeisterin Marianne Schiano am Stand von Familie Dollriess.
Ortsbürgermeisterin Marianne Schiano am Stand von Familie Dollriess. Quelle: Timm Poerschke
Anzeige
Celle

Am Samstag fand im Heilpflanzengarten ein Stadtteil-Flohmarkt statt. Dieser wurde wie jedes Jahr vom Ortsrat Hehlentor organisiert. Wie Ortsbürgermeisterin Marianne Schiano sagte, soll die Veranstaltung unpolitisch sein und ein Treffpunkt für alle Bürgerinnen und Bürger aus dem Stadtteil. Knapp 30 Stände waren aufgebaut. Jung und Alt verkauften ihre Sachen, die sie nicht mehr brauchten. Leider war das Wetter an diesem Tag nicht sehr schön. Doch am Ende des Tages, waren ungefähr 300 Käuferinnen und Käufer dort.

Sachen aussortieren, die nicht mehr gebraucht werden

Auch ich bin mit meinem Bruder ein paar Tage zuvor durch unser Haus gegangen und habe Dinge herausgesucht, die wir nicht mehr brauchen. Unter anderem haben wir noch alte Spielsachen gefunden und ein paar andere Dinge, die im Keller standen.

Handeln mit Leuten macht Spaß

Am Samstag verkauften wir dann einen Teil unserer Sachen, um unser Taschengeld aufzubessern. Was ich ganz lustig fand, war dass Handeln mit den Leuten, die die Sachen unbedingt haben wollten. Man konnte sich dann aber meistens schnell einigen. Außerdem hat man auch ein bisschen was dazu gelernt und ich hätte nie gedacht, was manche alte Sachen noch wert sein können.

Mit Einnahmen wird coole Aktion unterstützt

Dann habe ich mich für euch dort auch mal etwas umgeschaut und ein paar Leute interviewt wie die 11-jährige Finna und den 9-jährige Lasse. Sie haben auch ihre Zimmer ausgemistet und gleichzeitig noch ihr Taschengeld aufgebessert. Andreas Lechner hat auch fleißig verkauft und dabei noch eine echt coole Aktion unterstützt. Denn das Geld, das er beim Verkauf seiner Sachen verdient, gibt er für ein neues Lastenfahrrad aus. Dies kann man sich dann kostenlos unter celler-lastenrad.de mieten.

Anderen Menschen eine Freude machen

Man kann also sagen, dass es sich lohnt, auf den Flohmarkt zu gehen, wenn man die Sachen nicht mehr braucht und ein bisschen Platz im Haus schaffen will. Außerdem kann man anderen Menschen damit ja auch eine kleine Freude machen.

Verkäufer trotz des Wetters zufrieden

Im Laufe des Tages hat es dann leider immer wieder ein paar Regenschauer gegeben, doch zum Glück hatten viele Verkäufer vorsichtshalber einen Pavillon mitgebracht. Doch trotz des Wetters waren viele der Leute mit dem, was sie verkauft und auch gekauft hatten, recht zufrieden, und alle freuen sich schon wieder auf den nächsten Hehlentorflohmarkt im kommenden Jahr.

Von Timm Poerschke

Kinderreporter

Timm Poerschke ist einer von derzeit drei Kinderreportern, die für die CZ das Leben in und um Celle unter die Lupe nehmen. Er ist Jahrgang 2006 und besucht das Hölty-Gymnasium
und schreibt gerne über seine
Heimatstadt Celle.
Wer sich ebenfalls für die Arbeit
als Kinderreporter interessiert, schreibt an a.babel@cz.de.

31.08.2021
Gunther Meinrenken 31.08.2021
Jürgen Poestges 30.08.2021