Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Jugendlicher bei Fahrübungen erwischt
Celle Aus der Stadt Celle Stadt

Jugendlicher bei Fahrübungen in Scheuen von Polizei erwischt

12:10 24.03.2020
Von Christoph Zimmer
Symbolbild Quelle: Alex Sorokin
Anzeige
Celle

Der Volksmund würde wohl sagen: "Pech gehabt oder dumm gelaufen". So oder so ähnlich muss es jetzt wohl auch ein 16-jähriger junger Mann aus Celle sehen, der am Montagabend unter Begleitung eines Erwachsenen Fahrübungen mit einem Auto unternommen hat.

Gegen 22.30 Uhr fiel einer Streifenwagenbesatzung der Celler Polizei ein Skoda
im Bereich des Hermannsburger Weges im Ortsteil Scheuen auf. Unmittelbar
vor der geplanten polizeilichen Verkehrskontrolle steuerte der Fahrzeugführer
das Auto in einem Feldweg und parkte. Bei der anschließenden Kontrolle stellte
sich heraus, dass es sich bei dem Fahrzeugführer um einen 16-jährigen Jungen
handelte. Dieser konnte altersbedingt natürlich keinen entsprechenden
Führerschein vorzeigen. Auf dem Beifahrersitz befand sich zum Zeitpunkt der
Kontrolle ein 52-jähriger Mann aus Hambühren, der mit dem Jugendlichen ein paar
Fahrübungen machen wollte.

Anzeige

Damit aber nicht genug - auch die Mutter des 16-jährigen wusste offenbar von dem Fahrübungen ihres Sohnes und stellte dafür ihr Auto zur Verfügung. Dieses
Gesamtverhalten zieht nunmehr entsprechende Konsequenzen nach sich. Neben der Einleitung von Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis gegen den Fahrzeugführer und Zulassens des Fahren ohne Fahrerlaubnis gegen die Mutter bleibt zu vermuten, dass der junge Mann nun erstmal zwei Jahre auf der Erlangung seines Führerscheines warten darf.

Audrey-Lynn Struck 24.03.2020
Gunther Meinrenken 24.03.2020
Hilfe für Celler Firmen - Förderprogramme starten
Gunther Meinrenken 24.03.2020