Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Ausbildung in der Tasche
Celle Aus der Stadt Celle Stadt

Jugendberufsagentur Celle startet Informations-Tour für Schüler

17:58 15.02.2021
Von Svenja Gajek
Im Jobcenter Celle können sich Jugendliche über Ausbildungsplätze informieren. 
Im Jobcenter Celle können sich Jugendliche über Ausbildungsplätze informieren.  Quelle: Oliver Knoblich (Archiv)
Anzeige
Celle

Was machen Jugendliche in diesen Tagen, wenn sie noch nicht wissen, welche Ausbildung sie anfangen möchten, und alle Jobmessen abgesagt sind? Die Jugendberufsagentur Celle bietet eine Alternative, sich zu informieren: Voraussichtlich in der zehnten und elften Kalenderwoche läuft die Aktion "Ausbildung in der Tasche".

Betriebe stellen sich auf Steckbriefen vor

Rund 1700 Papiertaschen mit verschiedenen Werbeartikeln von Sponsoren werden zusammengestellt und an den Schulen der Azubis von morgen verteilt. Den Taschen soll außerdem je eine Mappe beigefügt werden, in der die Schüler Informationen über die Ausbildungsbetriebe finden. Dies soll anhand eines kurzen Steckbriefes erfolgen. Darauf stellen die Betriebe nicht nur sich selbst vor, sondern auch ihre Anforderungen zur Qualifikation der Bewerber.

Die Jugendberufsagentur Celle startet voraussichtlich in der zehnten Kalenderwoche die Aktion "Ausbildung in der Tasche". Quelle: Jobcenter Celle

Ersatz für Messen und Azubi-Speed-Datings

"Angesichts dessen, dass sicherlich auch weiterhin keine Azubi-Speed-Datings oder Messen stattfinden können, möchten wir eine Aktion anbieten, die trotzdem Schüler aus den Entlassungsklassen mit Arbeitgebern zusammenbringt, um im weiteren Verlauf zur Besetzung der Azubi-Vakanzen beizutragen", heißt es beim Jobcenter Celle.

Schülern fehlen Praktika

Mitarbeiter der Jugendberufsagentur werden verschiedene Schulen aufsuchen und dort die Taschen verteilen. Dabei haben die Schüler Gelegenheit, Fragen zu stellen. "Wegen der fehlenden Praktika herrscht bei den Jugendlichen große Unsicherheit", so Benjamin Bauch, Sprecher der Agentur für Arbeit Celle. "Sie vermissen die Möglichkeit, schon während der Schulzeit in Betriebe hineinschnuppern zu können."

Jugendliche orientieren sich in Coronakrise oft um

Etliche Schüler hätten auch Sorge, dass der Ausbildungsplatz wegen Corona wieder abgesagt oder gar nicht erst vergeben wird, sagt Bauch. Außerdem sei zu beobachten, dass viele Arbeitgeber sich zurzeit nach Bewerbungen nicht zurückmelden. Zudem seien Berufe, in denen man einem erhöhten Ansteckungsrisiko ausgesetzt ist, weniger gefragt als früher. "Die Jugendlichen orientieren sich aufgrund der derzeitigen Situation oft um", so Bauch.

15.02.2021
Andreas Babel 15.02.2021