Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Abmelden
Celle Stadt Grund zum Feiern
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Grund zum Feiern
14:08 13.06.2010
Von Ralf Leineweber
Celle Stadt

Dies war das Ergebnis der wochenlangen friedlichen Revolution eines Volkes, das nicht länger eingesperrt und drangsaliert sein wollte. Und es war das jähe Ende eines Unrechtsregimes, das die Menschenrechte 40 Jahre lang mit Füßen getreten und auf jene, die davor flüchten wollten, geschossen hat.

Unvergessen bleiben die Bilder der Menschen, die am Abend des 9. November 1989 mit Tränen in den Augen und unter den erstarrten Blicken der Grenzsoldaten erstmals ihren Fuß in die Freiheit setzen konnten. Sie wähnten sich am Ziel ihrer Träume, mussten allerdings auch schon bald feststellen, dass das Leben mehr ist als ein Traum. Aus dem Freudentaumel zurück in der Realität zeigte sich, dass so manches Versprechen tatsächlich nur ein Versprechen war. Dennoch war und ist die deutsche Einheit ohne Alternative.

Der Fall der Mauer und des Eisernen Vorhangs haben Deutschland und die Welt verändert. Dabei ist bei weitem nicht alles Gold, was im Osten dank frischer Farbe für die Häuser oder neuer Straßen rein äußerlich im Vergleich zu früher glänzt. Dennoch bleibt festzustellen: Unsere Sorgen und Nöte, so hart sie für einzelne auch sein mögen, hätten andere gern. Dies verkennen jene zwölf Prozent der Deutschen, die sich laut einer aktuellen Umfrage die Mauer zurückwünschen. Sie verhöhnen Millionen von Menschen, die unter dem Stasi-Terror über Jahrzehnte gelitten und sich doch eigentlich nichts mehr als Freiheit gewünscht haben. Auch daran erinnert uns der heutige Tag. Ralf Leineweber