Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Feuerwehr stellt gefährliches Pulver sicher
Celle Aus der Stadt Celle Stadt

Giftige Gase? – Feuerwehr Celle untersucht beißenden Geruch aus Kanal

20:39 23.01.2021
Von Christian Link
Die Feuerwehr Celle ist am Samstagabend zu einem potenziellen Gefahrguteinsatz im Stadtteil Hehlentor ausgerückt.
Die Feuerwehr Celle ist am Samstagabend zu einem potenziellen Gefahrguteinsatz im Stadtteil Hehlentor ausgerückt. Quelle: Feuerwehr Celle/Florian Persuhn (Archiv)
Anzeige
Celle

Celle. Mehrere Fahrzeuge mit Blaulicht haben sich am Samstagabend an der Albert-Schweitzer-Straße zwischen Stadtfriedhof und Thaers Garten versammelt. Gegen 18 Uhr war ein Notruf eingegangen, dass möglicherweise giftige Gase ausgetreten sind. Polizei, Rettungsdienst und Freiwillige Feuerwehr untersuchten die Lage. Ein Wohnhaus wurde vorsichtshalber geräumt.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatten zwei Menschen einen beißenden Geruch aus einem Kanalschacht neben einem Mehrfamilienhaus wahrgenommen. Anschließend sollen sie über Kopfschmerzen und Übelkeit geklagt haben, sodass sie umgehend vor Ort behandelt wurden. Bei der Untersuchung habe es aber keine weiteren Anzeichen auf eine Vergiftung gegeben.

Die Bewohner des Sechs-Parteien-Hauses verließen während des Einsatzes freiwillig das Gebäude. Die Gefahrgut-Experten der Hauptwache-Celle stellten im Kellerbereich nach Angaben eines Polizeisprechers etwa 250 Gramm eines Pulvers sicher, dass die Dämpfe verursacht hatte.

"Die Feuerwehr vermutet, dass es sich um Rattengift handelt." Der Hauseigentümer war zunächst nicht zu erreichen, sodass die Polizei in Erfahrung bringen konnte, ob dieser eventuell einen Kammerjäger beauftragt hatte. Nicht auszuschließen war am Samstag aber auch, dass es sich bei dem Pulver um ein chemisches Reinigungsmittel handelt.

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

23.01.2021
Jürgen Poestges 23.01.2021
Tagestouristen fehlen - Bauhaus-Schauhaus geht das Geld aus
Christian Link 23.01.2021