Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Geklaute Navis sind nicht versichert
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Geklaute Navis sind nicht versichert
12:51 13.06.2010
Celle Stadt

Die Diebstahl-Welle ließ auch in den vergangenen Tagen nicht nach. Am Mittwoch bemerkte ein Autofahrer an seinem in der Biermannstraße abgestellten Fahrzeug einen Einbruch. Zwei Tage lang hatte der 47-Jährige sein Auto nicht bewegt und als er es wieder öffnen wollte, bemerkte er die eingeschlagene Beifahrerscheibe. Der unbekannte Täter hatte sich wohl auf diese Weise Zugang zum Fahrzeug verschafft und das Navigationsgerät samt Zubehör aus dem Innenraum entwendet.

Ein zweites Gerät wurde am Mittwoch aus einem PKW am Schlossplatz gestohlen. Zwischen 19 und 23 Uhr parkte dort ein Ford, in dem ein Navigationsgerät mit einem Saugnapf an der Windschutzscheibe befestigt war. Die Celler Polizei spricht von einem regelrechten „zur Schau stellen“ des Gerätes. Dieser Versuchung konnte ein unbekannter Dieb wohl nicht widerstehen. Er zerstörte kurzerhand die Scheibe der Beifahrertür und griff. Auch in diesem Fall eignete der Täter sich ein „Komplettpaket“ an und raubte neben der elektronischen Orientierungshilfe auch Ladekabel und Halterung.

Transportable Wertgegenstände wie Navis oder Handys werden in der Regel von der Versicherung nicht ersetzt. Dennis Hallmann von der LVN-Versicherung kennt sich mit solchen Fällen aus. „Wer ein mobiles Navigationsgerät über Nacht im Auto lässt, handelt grob fahrlässig“, sagt er. „Das gilt zumindest dann, wenn das Gerät von außen gut sichtbar ist. Aber nicht nur Navigationsgeräte, auch das Portmonee, das Handy oder die Fotokamera auf dem Beifahrersitz erregen die Aufmerksamkeit von Langfingern. Über die Kraftfahrtversicherung ist der Diebstahl aus dem Wageninneren nicht abgesichert.“

Eine zerstörte Seitenscheibe, zerkratze Armaturen und vielleicht noch aufgeschlitzte Sitze: Diebe gehen nicht zimperlich vor, wenn sie einen Wagen aufbrechen. Um einen Diebstahl von vornherein zu vermeiden, kann schon die Wahl des Parkplatzes entscheidend sein. Dunkle Gassen oder berüchtigte Wohnviertel sollten gemieden werden. Gut beleuchtete Orte oder ein bewachter Parkplatz kann einem Dieb die Lust am Klauen nehmen.

„Am effektivsten ist es, keine Wertgegenstände im Auto zu lassen“, so Hallmann. „Lässt sich das nicht vermeiden, sollten sie gut versteckt werden, denn: Gelegenheit macht Diebe.“

Von Stefan Kübler