Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Fünf „Brüche“ in vier Stunden
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Fünf „Brüche“ in vier Stunden
13:57 30.06.2010
Von Michael Ende
Celle Stadt

Wie so oft habe man dabei feststellen müssen, dass die Eigentümer der Autos es den Dieben bei der Auswahl ihrer Beute „teilweise sehr leicht“ gemacht hätten, so gestern Polizeisprecher Christian Riebandt.

In ersten Fall wurde ein VW Polo in der Windmühlenstraße aufgebrochen. Der Eigentümer hatte ein noch verpacktes Autoradio auf dem Beifahrersitz abgestellt. Diesen Umstand bemerkten die Täter und entwendeten dieses, nachdem sie zuvor die Seitenscheibe zerstörten.

Nur unweit von dieser Stelle entfernt wurden im Bereich der Nordtmeyerstraße gleich zwei Autos aufgebrochen. Beide Male handelte es sich um VW Polos, aus denen die Täter jeweils ein Autoradio entwendeten.

Aus in einem VW Golf, der vor dem Sportplatz in der Nienburger Straße gesichert abgestellt war, entwendeten die Autoaufbrecher ebenfalls ein fest eingebautes Autoradio nachdem sie abermals eine Seitenscheibe zerstört hatten.

Riebandt: „Im fünften Fall lud der Eigentümer eines VW Golf die Diebe förmlich zum Diebstahl ein. Er hatte sein mobiles Navigationsgerät an der Windschutzscheibe nach dem Verlassen seines Autos zurückgelassen. Die Diebe brauchten nach dem Zerstören der Seitenscheibe nur in das Auto, das auf einem Parkplatz der 77er Straße geparkt war, hineingreifen und das Navi samt Halterung und Ladekabel an sich nehmen.“