Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Elfter Platz für Celler Hilfswerk-Team
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Elfter Platz für Celler Hilfswerk-Team
15:29 13.06.2010
Die Jugend des Technischen Hilfswerk Celle überrascht mit guter Leistung beim Landesjugendwettkampf
Die Jugend des Technischen Hilfswerk Celle überrascht mit guter Leistung beim Landesjugendwettkampf Quelle: Fremdfotos / Texte Eingesandt
Celle Stadt

Von Lisa Wolthusen

BARME. Die Jugendgruppe der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW), Ortsverband Celle belegte beim Landesjugendwettkampf Bremen/Niedersachsen einen überraschenden elften Platz. Der Wettkampf ist Teil des einwöchigen Landesjugendlagers in Barme im Landkreis Verden.

„Wir sind sehr stolz auf unseren elften Platz beim diesjährigen Landesjugendwettkampf“, erklärt Mark-Phillip Becker, Jugendbetreuer des Technischen Hilfswerkes Celle. „Die Aufgaben waren äußerst umfangreich, doch die Junghelfer, auch die, die noch nicht allzu lange bei uns sind, haben die Herausforderung ausgezeichnet gemeistert“, so Mark-Phillip Becker weiter. Ein Teil der fünf Aufgaben war ein simulierter Auslandseinsatz in „Barmenien“, dem vom Veranstaltungsort Barme abgeleiteten erfundenen Namen. Dieser begann mit einem Orientierungslauf, und endete mit einem humorvollen Empfang durch den „Vizepräsidenten“ von „Barmenien“.

Des Weiteren wurde beispielsweise das Eindringen in eine Schadenslage, das Bewegen von Lasten und das Übersetzen von einem Ufer zum anderen mit vorgegebenen Materialien gefordert.

Hier kam es auf Kreativität, Geschick und technisches Verständnis an. Besonders spannend wurde es, als zwei Junghelfer auf einer Bohle stehend durch einen Parcours gebracht werden mussten.

Die dafür vorgesehene Taktik war die ägyptische Arbeitsweise – unter die Bohle gelegte Rundhölzer ließen die Konstruktion sich in Bewegung setzen. „Dass wir während dem Stehen auf der Bohle, noch mit Wasser gefüllte Becher halten mussten, war am schwierigsten.“

Welche Gruppe zum Schluss das meiste Wasser mit ins Ziel brachte, hatte diese Aufgabe gewonnen“, so Tim von Fintel, einer der zwölf Junghelfer, die der Ortsverband Celle in diesem Jahr ins Rennen schickte.

Von Fremdfotos / Texte Eingesandt