Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Das Motto der Technikmeile: Baggern, klettern, selber ausprobieren
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Das Motto der Technikmeile: Baggern, klettern, selber ausprobieren
18:00 20.06.2010
Celle Stadt

CELLE (bjs). „Viele Kinder wollen natürlich unsere verschiedenen Fahrzeuge einfach mal ausprobieren“, sagt Oberfeldwebel Thorsten Gerdes, der die Szene lachend beobachtet. Der Soldat vom Führungsunterstützungsbattalion 285 aus Visselhövede betreut eigentlich die Antennenmastanlage 34, die mit ihren 34 Metern Höhe mitten auf der Triftkreuzung einer der Hingucker und Publikumsmagneten schlechthin ist. „Überall kommen Fragen nach der Technik, was wir überhaupt machen, wo wir im Einsatz sind, welche Leistung die Anlage hat und, und und. Wir sind selbst überrascht, wie viele Experten unter den Besuchern sind. Viele vergleichen unsere Ausrüstung gerne mit dem, was sie selbst noch aus dem Wehrdienst kennen.“

Doch nicht nur die Anlagen, Fluggeräte und Panzerfahrzeuge der Bundeswehr haben es den Besuchern angetan. Der Ortsverband Bassum des Technischen Hilfswerkes hat ein Bergungsräumgerät mitgebracht und da darf auch jeder Mutige einmal selbst Hand anlegen.

Anzeige

Per Joystick gilt es, Autoreifen mit einem Greifarm umzustapeln, der sonst zur Trümmerbeseitigung, Flussreinigung oder zum Einreißen von Mauerwerk im Einsatz wäre. „Dabei sollte man bloß nicht glauben, dass sich das Klientel auf die junge Generation beschränkt“, sagt THW-Mitarbeiter Jan Sültow und lacht. Schon so mancher Vater sei gesichtet worden, der genauso gerne wie der Spross den Radlader bedient hätte.

Auf der gesamten Technikmeile in der Triftanlage gilt das Motto selber anfassen, selber Hand anlegen, selber ausprobieren. Unternehmungslustige Besucher kraxeln gleich an zwei Standorten an den Kletterwänden empor, düsen mit Sedgeways am SVO-Stand über den Rasen oder lenken ferngesteuerte Autos und Kettenfahrzeuge über kleine Parcours.

Für besondere Akzente sorgen immer wieder Vorführungen wie etwa ein Höhenretter der Johanniter, der sich am Drahtseil eines Kranes in die Höhe schwingt oder ein Team der Polizei, das die waffenlose Verteidigung gegen Angreifer unterschiedlicher Art extrem anschaulich demonstriert. Am Ende bleibt: Die Technikmeile hat rundum begeistert.

Von Björn Schlüter