Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Ein Dankeschön im Vorbeifahren
Celle Aus der Stadt Celle Stadt

Das Jahr des Technischen Hilfswerkes in Celle war von Corona geprägt.

16:33 22.12.2020
Von Jürgen Poestges
Mit einem „Weihnachts-Drive-In“ bedankte sich der Ortsbeauftragte des THW Celle, Tobias Klose, bei den ehrenamtlichen Mitarbeitern für den Einsatz im vergangenen Jahr.
Mit einem „Weihnachts-Drive-In“ bedankte sich der Ortsbeauftragte des THW Celle, Tobias Klose, bei den ehrenamtlichen Mitarbeitern für den Einsatz im vergangenen Jahr. Quelle: Stefan Lienerth
Anzeige
Celle

Hinter dem Ortsverband Celle des Technischen Hilfswerkes (THW) liegt ein Jahr, das wie eigentlich überall durch das Coronavirus geprägt war. „Wir haben zunächst im Frühjahr geholfen, zahlreiche Testzentren einzurichten“, erklärt der Celler Ortsbeauftrage Tobias Klose. „In den vergangenen Wochen kam dann noch die Einrichtung von Impfzentren dazu. Und in Bröckel haben wir ein Zelt für die Grippeschutz-Impfung aufgebaut, damit sie problemlos durchgeführt werden konnte.“

40 Helferanwärter geprüft

Trotz aller Beschränkungen wurde zudem auch eine Grundausbildungsprüfung durchgeführt. „Wir hatten 40 Helferanwärter hier, die wir an zwei Tagen geprüft haben", so Klose. "Auf unserem weitläufigen Gelände war es kein Problem, den entsprechenden Abstand einzuhalten. Dazu haben wir die Prüfung auf zwei Tage gelegt, damit nicht zu viele Leute gleichzeitig da waren.“

Hoffen auf Lockerungen

Klose hofft nun, dass möglichst bald wieder zumindest eine leichte Entspannung der Corona-Situation eintritt: „Es wäre schon hilfreich, wenn wir uns mal wieder mit zehn Leuten treffen könnten. Ich habe große Bedenken, dass viele THWler, die das ja alles ehrenamtlich machen, nicht mehr wiederkommen, wenn die Pause zu lang wird.“ Er geht allerdings davon aus, dass zumindest bis Mitte des kommenden Jahres keine Normalität möglich sein wird. „Ich vermisse die Ausbildungstage schon sehr“, sagt Klose. „Und ich bin gespannt, wann wir wieder loslegen dürfen und ich hoffe, es dauert nicht mehr allzu lange.“

Als kleines Dankeschön für die Helfer hat der THW jetzt sein traditionelles Weihnachtsevent veranstaltet – natürlich gemäß den durch die Corona-Pandemie bestimmten Rahmenbedingungen. So erhielten alle Helfer unter genauer Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln jeweils eine von der Leitung des Ortsverbandes bereitgestellte Präsenttasche. Veranstaltet wurde das Ganze als so genanntes Drive-in (Drive-through) vorbei am gesamten blaulichtbeleuchteten Fuhrpark des THW Celle.

Präsenttaschen für die Helfer

Am Übergabepunkt überreichte der Ortsbeauftragte Tobias Klose die Taschen durch die geöffnete Scheibe der Beifahrerseite. „Es war uns ein großes Bedürfnis, allen Helfern ein Dankeschön für das erbrachte ehrenamtliche Engagement zu sagen“, so Klose.

Benjamin Behrens 22.12.2020
Svenja Gajek 22.12.2020
Benjamin Behrens 22.12.2020