Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Ehrenamtspreis der SPD für Cornelia Thielmann
Celle Aus der Stadt Celle Stadt

Darum bekommt Cornelia Thielmann den Celler SPD-Ehrenamtspreis überreicht

13:00 21.12.2020
Von Andreas Ziesemer
Celler SPD-Ehrenamtspreis zum 10. Mal überreicht. Von links: Cornelia Thielmann, Sabine Maehnert, Gudrun Jahnke.
Celler SPD-Ehrenamtspreis zum 10. Mal überreicht. Von links: Cornelia Thielmann, Sabine Maehnert, Gudrun Jahnke. Quelle: G. Thielmann
Anzeige
Celle

Der Celler Ehrenamtspreis der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF) konnte in diesem Jahr – coronabedingt – nur in privatem Rahmen überreicht werden. Mit dem Preis würdigt die ASF Frauen, die sich in ganz unterschiedlicher Weise für Menschen eingesetzt haben. „Uns ist es wichtig, das ehrenamtliche Engagement von Frauen aus unserer Region wertzuschätzen und zugleich auch unseren besonderen Dank für diese Arbeit zum Ausdruck bringen“, so ASF-Vorstandsmitglied Gudrun Jahnke.

„Aufbauhilfe Sri Lanka – Ayubowan“

Der zum insgesamt zehnten Mal vergebene Preis geht an Cornelia Thielmann, Vorsitzende der „Aufbauhilfe Sri Lanka – Ayubowan“. In ihrer kurzen Rede ging Gudrun Jahnke in Anwesenheit von Sabine Maehnert, die als Vorsitzende der Gesellschaft für Christlich Jüdische Zusammenarbeit diesen Preis 2011 erhalten hatte, auf das große Engagement der Preisträgerin ein. Nachdem Thielmann 2004 die Tsunami-Katastrophe selbst miterlebt hatte, beschloss sie, eine Hilfsorganisation zu gründen. Diesem gemeinnützigen Verein steht sie nun als Gründerin seit 2005 vor.

Corona-Pandemie verschärft Notsituation

Waren zunächst der Auf- und Neubau der zerstörten Häuser und der Brunnenbau für Trinkwasser notwendig, haben sich Ziel und Inhalt der Arbeiten vor Ort stetig verändert. In den vergangenen Jahren lag der Schwerpunkt der Hilfen darin, die schulische und berufliche Ausbildung zu fördern: mit dem Ziel, „Hilfe zur Selbsthilfe“ zu erreichen.

Die Corona-Pandemie hat die Situation in Sri Lanka noch weiter verschärft. Vor allem, weil der Tourismus völlig entfallen ist. Das bedeutet für viele Menschen: keine Arbeit, keinen Lohn, aber leider auch keinerlei Hilfen vom Staat.

Zusammenarbeit über Kontaktpersonen vor Ort

Die Zusammenarbeit des Vereins „Aufbauhilfe Sri Lanka“ funktioniert mit ausgesuchten Helfern und Kontaktpersonen vor Ort äußerst zuverlässig. Davon konnte sich Gudrun Jahnke anlässlich der Preisvergabe durch ein Telefonat mit Anura, einem der Helfer vor Ort, überzeugen. „Ich bin zutiefst berührt von dem Bericht – von der bitteren Not, der großen Armut und der ausweglosen Situation dieser Menschen. Dringende Hilfe ist erforderlich, denn humanitäre Hilfe und der Kampf gegen Hunger bilden die Grundlage für Frieden und Stabilität“, so das ASF-Vorstandsmitglied.

21.12.2020
Am Französischen Garten - Dieser Dichter hat nun ein Denkmal bekommen
Christopher Menge 20.12.2020
20.12.2020