Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Weiterer Coronafall in Celle bekannt
Celle Aus der Stadt Celle Stadt

Corona in Celle und Nienhagen: Eine weitere Person an Virus erkrankt

15:01 09.03.2020
Von Dagny Siebke
Symbolfoto Quelle: Benjamin Behrens
Anzeige
Celle

Im Landkreis Celle sind derzeit 50 Personen auf Anordnung des Gesundheitsamtes in Quarantäne. "Das bedeutet, dass die Personen ihre Wohnung nicht verlassen dürfen", wie der Landkreis Celle am Montagnachmittag auf seiner Facebookseite mitteilte. Direkter oder näherer Kontakt zu anderen Menschen ist untersagt.

Schüler und Lehrer aus Nienhagen unter Quarantäne

Eine gute Nachricht gibt es aus Nienhagen, wo zu den in Quarantäne befindlichen Menschen die Schüler und Lehrer der Klasse 2c der Grundschule Nienhagen gehören. "In dieser Klasse war ein Kind positiv auf das Covid-19-Virus getestet worden. Ein neuer Test ergab nun, dass das Kind jetzt negativ ist, also die Krankheit überstanden hat", heißt es.

Anzeige

Der Vater der Familie war in der vergangenen Woche positiv getestet worden, das Kind, das in den Kindergarten Villa Regenbogen in Nienhagen geht, wurde negativ getestet. "Aus dem Kontaktumfeld der Familie sind inzwischen zwei Personen positiv auf das Covid-19-Virus getestet worden. Beide stammen aus dem Westkreis und befinden sich seit Dienstag vergangener Woche in Quarantäne."

Mann aus Umfeld des Patienten in Uetze weiter in Quarantäne

Weiterhin in Quarantäne befinden sich auch der 50-jährigen Mann aus dem Stadtgebiet Celle, der zum Kontaktumfeld des ersten bestätigten Corona-Patienten aus Uetze gezählt wurde, und bei dem das Covid-19-Virus nachgewiesen wurde. Er zeigt weiter nur leichte Symptome. Der Mann war dem Gesundheitsamt bereits bekannt und befindet sich aus Sicherheitsgründen schon seit Ende Februar in Quarantäne.

Deutschlandweit mehr als 1000 Corona-Infizierte

Deutschlandweit ist die Zahl der nachgewiesenen Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus auf 1112 gestiegen. Das geht aus der Auflistung des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Montagmorgen hervor. Dem deutschen Sport drohen wegen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus Geisterspiele und Absagen.

13-Jähriger gestorben: - Toter Celler Junge wurde vom Amt betreut
Michael Ende 09.03.2020
09.03.2020