Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Häftlingszimmer sind spärlich eingerichtet
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Häftlingszimmer sind spärlich eingerichtet
16:04 23.10.2019
Die Kinder-Uni in der Celler CD-Kaserne drehte sich um das Thema JVA Celle Quelle: David Borghoff
Anzeige
Neuenhäusen

Bei der Kinder-Uni am Dienstag durften die Kinder dem spannenden Vortrag von Herrn Papies lauschen. Zuerst zeigte Herr Papies uns ein Bild von dem Eingang der JVA. Dann wurde gefragt, was ein Gefängnis überhaupt ist. Ein Gefängnis ist eine Anstalt für Verbrecher, die z.B. Banken überfallen haben oder einen Mord begangen haben, eben Gesetzesbrecher. Das Absitzen eines Verbrechens nennt man auch „Freiheitsstrafe verbüßen“.

Häftlinge dürfen vier Stunden pro Monat Besuch empfangen

Anschließend erzählte er uns, dass das Gefängnis rund um die Uhr bewacht ist – klar, es muss ja auch immer jemand da sein, der die Gefangenen überwacht. Er hat uns erzählt, dass die Häftlinge eine Art Guthaben für Besuche haben. Das heißt, dass jeder Gefangene 4 Stunden in einem Monat Besuche empfangen kann.

Anzeige

Was im Haftraum erlaubt ist und was nicht

Nachdem er uns erklärt hat, dass Untersuchungshaft eine Vermutung des Gerichts ist, das man etwas Schlimmes getan hat, hat er uns erklärt, was im Haftraum erlaubt ist:

Topfblume: Nein. Es können Drogen etc. in der Erde versteckt sein.

Fotos: Ja. Es kann nichts Gefährliches mit ihnen Angestellt werden.

Handy: Nein. Es können Komplizen über Mail oder über Telefon verständigt werden.

Regenschirm: Nein. Es können aus den Metallteilen spitze Waffen gebaut werden.

Backpulver: Nein. Es können kleine Bomben gebaut werden.

Teelichter/Feuer/Streichhölzer: Nein. Feuer ist nicht erlaubt.

Buch: Erlaubt, weil es keine Gefahren gibt.

Kaugummi: Nein. Es könnten Schlösser etc. verstopft werden.

Playstation: Ja, aber nur Playstation 1.

Musikanlage: Ja, aber es müssen alle Öffnungen und Abdeckungen verschlossen sein, damit keine Drogen etc. hineingesteckt werden können und mitgeschmuggelt werden.

Haarshampoo/Duschgel: Ja, aber es darf keinen Alkohol enthalten.

Das sind viele Dinge, die wir im Alltag gewohnt sind, aber die Sicherheitsmaßnahmen dürfen nicht missachtet werden.

Leider war die Kinderuni hier auch schon zu Ende. Es war wieder sehr spannend und ich habe einen 2. Kollegen kennengelernt, er heißt Tjorge und ist ebenfalls Kinderreporter.

Ich soll allen sagen, dass die nächste Kinderuni am 19. November stattfindet.

Von Clemens Swickis

Gunther Meinrenken 23.10.2019
Dagny Siebke 23.10.2019