Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt „Celler Trialog“ im nächsten Jahr in Kiel
Celle Aus der Stadt Celle Stadt „Celler Trialog“ im nächsten Jahr in Kiel
13:58 13.06.2010
Von Oliver Gatz
Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Bundeswehr in Celle (von links): Oberbürgermeister Dirk Ulrich Mende, Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff, Generalmajor Markus Kneip und Commerzbank-Aufsichtsratschef Klaus-Peter Müller.
Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Bundeswehr in Celle (von links): Oberbürgermeister Dirk Ulrich Mende, Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff, Generalmajor Markus Kneip und Commerzbank-Aufsichtsratschef Klaus-Peter Müller. Quelle: Peter Müller
Celle Stadt

Gerade hat sich Celle als Tagungsort des „Celler Trialogs“ etabliert, da wird die Sicherheitskonferenz auch schon wieder verlegt – und zwar nach Kiel. Dort soll das hochkarätig besetzte Gesprächsforum für Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Bundeswehr im September 2010 stattfinden. Das teilte Commerzbank-Aufsichtsratschef Klaus-Peter Müller gestern zum Abschluss der Tagung in der Congress Union mit. Als Grund nannte Müller Einsatzvorbereitungen der 1. Panzerdivision aus Hannover für Missionen auf dem Balkan und in Afghanistan, die sich bis März 2012 hinziehen.

160 Teilnehmer zählte der dritte „Celler Trialog“ – etwa 50 Prozent mehr als 2008. Der einen Hälfte gehörten Vertreter aus Bundeswehr und Politik an, die andere Hälfte bestand aus Führungskräften aus Unternehmen und Wirtschaftsverbänden. Zu den prominentesten Gästen gehörten Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble und Verteidigungsminister Franz Josef Jung (beide CDU).

Jung verteidigte den Bundeswehr-Einsatz in Afghanistan und machte sich für den Erhalt der Wehrpflicht stark. „Wir brauchen auch in Zukunft die Wehrpflichtarmee“, sagte er. Jungs Angaben zufolge werden derzeit von den tauglichen Männern 80 Prozent eingezogen. Damit sieht der Minister die Anforderungen an die Wehrgerechtigkeit erfüllt.

●Demonstration aufgelöst: In der Innenstadt zeigten Polizei und Bundeswehr Präsenz. Das Schloss war komplett für die abendliche Serenade abgeriegelt. Eine Demo von rund 20 Kriegsgegnern in der Nähe des Schlosses löste die Polizei am Abend auf.

Was ist der "Celler Trialog"

Der sogenannte „Celler Trialog“ ist ein Forum für hochrangige Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Bundeswehr. Er findet in diesem Jahr zum dritten Mal in der Allerstadt statt. „Zweck ist es, die sicherheitspolitische Debatte zu vertiefen beziehungsweise in Gang zu setzen“, sagt Wolf-Peter Wirsing, Mitglied der Geschäftsleitung der Commerzbank. Auf Initiative der Bank hin wurde das Forum ins Leben gerufen. Es wird mittlerweile als Pendant zur Münchner Sicherheitskonferenz gehandelt. Im Abschlussdokument des „Celler Trialogs“ 2008 wurden mehrere Ziele definiert: Verständnis für Auslandseinsätze der Bundeswehr fördern, den Zusammenhang zwischen weltweiter Stabilität und Sicherheit und positiver Rendite für die Wirtschaft aufzeigen sowie die zivil-militärische Kooperation zu vertiefen.