Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Celler THW fährt Hilfstransport in die Ukraine
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Celler THW fährt Hilfstransport in die Ukraine
15:20 13.06.2010
Die 13 ehrenamtlichen Helfer des THW
Die 13 ehrenamtlichen Helfer des THW Quelle: Peter Müller
Celle Stadt

Bereits am vorigen Wochenende waren die drei Lastzüge randvoll mit Hilfsgütern beladen worden. Dabei handelt es sich um zahlreiche Krankenhausbetten, Matratzen, Kinderbetten, Nachtschränke, Behandlungsliegen und Rollstühle. Auch ein Schrank mit Operationsbesteck wurde verladen.

Der Hilfstransport ist möglich, weil die Hilfsgüter dem THW kostenfrei überlassen wurden. „Ein großes Dankeschön geht an alle Geber von Sach- und Geldspenden“, sagt Zugführer Sebastian Schubert. Die ehrenamtlichen Helfer haben den Transport in ihrer Freizeit vorbereitet. Die Helfer haben sich für die Fahrt Urlaub genommen. „Manche bekommen vom Arbeitgeber auch Sonderurlaub“, so Schubert. Insgesamt ist die Gruppe elf bis zwölf Tage unterwegs. Hin- und Rückfahrt dauern jeweils vier Tage. Der Aufenthalt vor Ort beträgt drei Tage.

Die Zentrale des Deutschen Roten Kreuzes in Berlin hatte vorgeschlagen, dass deas THW Celle die Lieferung in Kiew abgibt. „Wir haben uns gesagt, die Ecke nach Kharkov fahren wir auch noch“, so Schubert.

Mit dem persönlichen Transport der Hilfsgüter in die Ukraine und der Übergabe an das ukrainische Rote Kreuz in Kharkov stellt das THW Celle sicher, dass die Hilfe auch dort ankommt, wo sie dringend benötigt wird. Gleichzeitig erfüllt dieses Vorgehen auch einen weiteren Zweck: 2006 waren die Celler Helfer schon einmal in einem Ort vor Kharkov und hatten einen Hilfstransport dort abgeliefert. „Jetzt werden wir sehen können, wie das Material von 2006 verwendet wird“, sagt Schubert.

Von Paul Gerlach