Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Celler Stadtwerke versorgen Lüneburger Uni mit Ökostrom
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Celler Stadtwerke versorgen Lüneburger Uni mit Ökostrom
22:08 07.12.2015
Von Gunther Meinrenken
Die Leuphana-Universität, hier die Baustelle des Libeskind-Baus, wird in den kommenden zwei Jahren von den Stadtwerken Celle mit Strom versorgt.
Die Leuphana-Universität, hier die Baustelle des Libeskind-Baus, wird in den kommenden zwei Jahren von den Stadtwerken Celle mit Strom versorgt. Quelle: Stefan Rampfel
Celle Stadt

„An der Ausschreibung haben wir uns ganz bewusst beteiligt, da die Leuphana sich durch ihr besonders nachhaltiges Konzept auszeichnet. Das passt hervorragend zu unserer eigenen nachhaltigen und ökologischen Firmen-Philosophie“, meinte Edathy, der sich sehr über den Zuschlag freute. Dies zeige, dass der regionale Energieversorger über die Grenzen der Residenzstadt hinaus wettbewerbsfähig sei.

Die Leuphana hat 2014 Klimaneutralität für Dienstreisen, Dienstfahrzeuge, Wärme- und Stromverbrauch erreicht. „Der Ökostrom von den Stadtwerken Celle erfüllt unsere Anforderungen an eine nachhaltige Stromversorgung und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur CO2-Einsparung“, sagt Irmhild Brüggen, Umweltkoordinatorin bei der Leuphana.

Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende unterstrich den „guten Kurs“ der Stadtwerke: „Mit dem Gewinn dieser EU-weiten Ausschreibung beweisen die Stadtwerke, dass sie sehr gut aufgestellt sind. Sie behaupten sich an dem sehr umkämpften Markt. Damit befinden sie auf dem von mir und der Stadt erwarteten Weg. Ich begrüße es in dem Zusammenhang, dass niemand in Lüneburg auf den Gedanken gekommen ist zu versuchen, in den Wettbewerb einzugreifen und Angebote der Stadtwerke Celle zu verbieten“, konnte sich Mende einen Seitenhieb auf einige Landkreis-Kommunen und Landrat Klaus Wiswe nicht verkneifen. Diese hatten den Stadtwerken wegen des so genannten Örtlichkeitsprinzips zuletzt untersagt, Kunden in ihrem Bereich zu beliefern.