Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Celler SPD will lärmgeplagten Heese-Anwohnern helfen
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Celler SPD will lärmgeplagten Heese-Anwohnern helfen
13:28 13.06.2010
Celle Stadt

Neben Bahn- und Fluglärm hatten sich die Bürger auch über die Belastung durch Straßenlärm geärgert und Lärmschutzwälle – ähnlich den in Klein Hehlen geplanten – sowie eine Geschwindigkeitsbegrenzung gefordert.

„Das Anliegen der Anwohner ist durchaus berechtigt“, sagt SPD-Ratsfraktionsgeschäftsführer Joachim Schulze. „Das Thema steht seit langem auf der Agenda meiner Fraktion, insbesondere nach der beeindruckenden Informationsveranstaltung zu Lärmaktionsplanung der Stadt.“

Deshalb habe die SPD-Fraktion jetzt einen Antrag auf Prüfung von Lärmschutzmaßnahmen am Wilhelm-Heinichen-Ring gestellt, in dem die Verwaltung gebeten wird zu untersuchen, in welcher Form wirksame Maßnahmen umgesetzt werden können. Dabei geht es der Fraktion insbesondere um den Bereich zwischen Marienwerderallee/Krähenberg und Hannoversche Straße.

Auch eine Begrenzung der Geschwindigkeit auf Tempo 50 steht im Mittelpunkt des Antrages. „Aus Sicht meiner Fraktion wäre der erste sinnvolle Schritt, eine Überprüfung einer möglichen Geschwindigkeitsbegrenzung durchzuführen“, so Schulze. „Der Ring wird insbesondere in den Abend- und Nachtstunden von einzelnen Autos und Motorrädern als Rennstrecke missbraucht, und wenn diese richtig durchziehen, kann kein Mensch in Ruhe schlafen.“

Keiner dürfte dies besser wissen, als die Heese-Anwohner – denen im übrigen auch die vielen Lastwagen zu schaffen machen, die sich seit Einführung der Lkw-Maut verstärkt ihren Weg über den Wilhelm-Heinichen-Ring bahnen.

Von Birte March