Celle Stadt

Celler Pferdesport-Festival lockt mit neuen Attraktionen

- Am kommenden Wochenende wird Celles Status als Pferdestadt wieder in großem Stil Rechnung getragen, wenn sich im Französischen Garten mit wallenden Mähnen und geblähten Nüstern Hannoveraner, Friesen und andere edle Vierbeiner die Ehre geben. Das Pferdesport-Festival im Herzen der Stadt ist längst zu einem Highlight geworden, das Familien wie Profis begeistert. -

  • Von Cellesche Zeitung
  • 13. Juni 2010 | 08:49 Uhr
  • 20. Juli 2022
  • Von Cellesche Zeitung
  • 13. Juni 2010 | 08:49 Uhr
  • 20. Juli 2022
Anzeige
Celle Stadt.

Die ganze Vielfalt der Aktivitäten rund ums Pferd präsentiert die Residenzstadt auch in diesem Jahr wieder beim sportlichen Festival im Französischen Garten. Am 27. Juni erwartet die Besucher von 11 bis 18 Uhr ein Programm, bei dem sowohl Familien als auch Profis auf ihre Kosten kommen dürften.„Familienfreundlichkeit wird auch in diesem Jahr groß geschrieben“, sagt Alexander Hass, Veranstaltungsleiter der Tourismus Region Celle (TRC). „Ein Höhepunkt für Kinder wird sicher das Indianercamp sein, bei dem Schmuck basteln und Ponyreiten auf dem Programm steht.“ Das Mitwirken vieler Vereine, Sportler und Künstler mache aus der Veranstaltung, die 2006 vom Kreisreiterverband ins Leben gerufen wurde, eine runde Sache. „Durch das große Engagement aller Beteiligten können wir wieder ein professionelles Paket präsentieren“, so Hass. Das Schöne daran: „Der Eintritt ist auch diesmal frei.“Neben bekannten Publikumslieblingen wie den Barockreitern und der Polizeireiter-Staffel Hannover erwarten die Besucher auch neue Attraktionen. Ein Auftritt des Musical-Stars Felix Martin, die Vorstellung der Niedersachsen-Meute und Westernreiten mit Europameister Martin Otremba gehören dazu. „Das Festival ist in seiner Bandbreite ist einzigartig“, erklärt Manfred Jürgens vom Kreisreiterverband Celle. „Die Organisation steht, jetzt hoffen wir nur noch auf schönes Wetter.“Eröffnet wird die Veranstaltung traditionell mit dem Abmarsch der Jagdgesellschaft, begleitet von den Ebstorfer Bläsern. Los geht es um 11 Uhr vorm Neuen Rathaus.

Von Birte March

Von