Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Beständigkeit in der Führungsriege / Die Neuen sind wieder die Alten
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Beständigkeit in der Führungsriege / Die Neuen sind wieder die Alten
13:47 13.06.2010
Das Foto zeigt den neugewählten Vorstand
Das Foto zeigt den neugewählten Vorstand Quelle: Fremdfotos / Texte Eingesandt
Celle Stadt

Nach der NJIC-Jahreshauptversammlung, bei der die Wahl des ersten und vierten Vorsitzenden (Jugendwart) anstand und Gunter Pilz sowie Jörg Roßmann in ihren bisherigen Ämtern bestätigte, wurde auch der gesamte erweiterte Vorstand in Einstimmigkeit wiedergewählt. Neu als zweiter Kassenprüfer rückte Enno Hoppenstedt nach.

Im Bericht des geschäftsführenden Vorstandes zählte Pilz noch einmal in einer umfassenden Rückblende die zahlreichen Aktivitäten des Vereines auf. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Nachwuchsförderung, die in vielfältigen Veranstaltungen wie Sessions und Konzerten, dem Celler Jugendjazztag als fester Institution mit obligater CD-Produktion oder Workshops mit professionellen Dozenten ihren Niederschlag fand.

Das Veranstaltungskonzept mit wechselnden In- und Outdoor-Lokalitäten, mit Celler und auswärtigen Bands, mit informativen wie geselligen Events, bescherte etliche schöne Konzertauftritte. Die überaus beliebte Weihnachts-Oldtimesession und das Highlight NDR Bigband oder die stets interessant unterhaltsame Jazz History.

Dies bewältigt der geschäftsführende und erweiterte Vorstand ehrenamtlich – wie in der auf der Tagesordnung stehenden Satzungsänderung festgehalten (§ 9.4); eine weitere Änderung erfuhr auch § 6.2, die Austrittsformalitäten betreffend.

Die Beiträge, der mit 123 an der Zahl konstant gebliebenen Mitglieder, machten nur einen Teil der Einnahmen aus. Eintrittsgelder, Hutsammlungen und Catering der NJIC, auch aus privaten Spenden, und Sponsoring durch Zuschüsse der öffentlichen Hand von Stadt und Landkreis Celle, dem Lüneburgischen Landschaftsverband, der Regionalstiftung der niedersächsischen Sparkassen oder der RWLE- Möller-Stiftung, bilden eine tragfähige Grundlage für die Finanzierung der Vereinsprojekte. So konnte der stets umsichtig agierende Schatzmeister Norbert Schulz das zurückliegende Geschäftsjahr mit einer ausgeglichenen Bilanz abschließen und sich von den Kassenprüfern Henning Brandes und Gustav Wißmann für eine sehr korrekte und genaue Kassenführung entlasten lassen.

Im Anschluss konnte man dann von der Pflicht zur Kür übergehen und sich allseits zufrieden zurücklehnen, um noch einige Takte Jazzmusik der Jugendband Philip Dornbusch&Friends zu genießen, ein Paradebeispiel für Celler Nachwuchsjazzer.

Von Traute Klippel-Hißbach

Von Fremdfotos / Texte Eingesandt