Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Bahnhofsmission Celle wird mobil
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Bahnhofsmission Celle wird mobil
18:26 18.12.2015
Celle Stadt

Menschen mit Einschränkungen haben dann die Möglichkeit, im Nahverkehr nicht alleine reisen zu müssen. Allerdings müssen sie ihren Reisewunsch eine Woche zuvor anmelden, damit ein ehrenamtlicher Begleiter gefunden werden kann. „Viele Senioren würden gerne mal in eine andere Stadt fahren, aber trauen sich zum Teil nicht“, berichtet Daniela Brückner von der Bahnhofsmission Celle.

Die älteren Mitbürger hätten häufig Angst, in den falschen Zug zu steigen oder ihren Zielbahnhof zu verpassen. Auch Behinderte, die häufig nicht selbstständig ein- und aussteigen könnten, profitierten von dem Service, so Brückner.

Bereits jetzt nutzt ein junges Zwillingspärchen den mobilen Begleitdienst – allerdings den der Bahnhofsmission Uelzen. „Die Kinder werden hier abgeholt und dann nach Uelzen gefahren“, sagt Brückner. Ansonsten würden sie nicht gefahrlos zwischen Mutter und Vater hin- und herreisen können. Das Angebot der Bahnhofsmission gilt allerdings nicht für den Fernverkehr, sondern ausschließlich für den Nahverkehr.

„Dafür ist es aber komplett kostenlos“, so Brückner. Nur die eigene Fahrkarte muss vom Reisenden bezahlt werden. Für die Ehrenamtlichen von der Bahnhofsmission drücken Deutsche Bahn und Metronom ein Auge zu. Sie dürfen gratis in den Zügen der beiden Unternehmen mitfahren. Wer auch den schwächeren Mitbürgern bei ihren Bahnfahrten helfen möchte, der kann sich bei der Bahnhofsmission Celle unter ☏ (05141) 22226 melden. Dort werden noch Ehrenamtliche gesucht. Bisher sind erst zwei Mitarbeiter der Bahnhofsmission dazu ausgebildet, Mitmenschen zu begleiten. Ansprechpartnerin ist Daniela Brückner.

Von Alexander Hänjes