Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Azubis rücken Obstbäumen zuleibe
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Azubis rücken Obstbäumen zuleibe
12:50 13.06.2010
Die Helfer der Jugendwerkstatt im Einsatz Als "Übungsobjekte" für ihre Ga-La-Bau-Auszubildenden hat die Jugendwerkstatt Celle in den vergangenen Wochen Obstbäume an den Straßen im Landkreis geschnitten. Mit ihren neun Azubis rückte die Werkstatt in der arbeitsarmen Winterzeit mit Leitern, Rosenscheren, Baumsägen und Astkneifern aus, um den Bäumen einen fachgerechten Schnitt zu verpassen. - In Eschede in der Osterstraße und Brunshagen, in Scharnhorst im Apfelweg, in Beedenbostel im Haferkamp und in Lachendorf im Lohe waren die Azubis im Einsatz. Die angehenden Gärtner im Garten- und Landschaftsbau absolvieren in der Jugendwerkstatt Celle eine dreijährige überbetriebliche Ausbildung. Die "Übungsobjekte" erfreuen nach dem Schnitt die Allgemeinheit und die Gemeinden.
Die Helfer der Jugendwerkstatt im Einsatz Als "Übungsobjekte" für ihre Ga-La-Bau-Auszubildenden hat die Jugendwerkstatt Celle in den vergangenen Wochen Obstbäume an den Straßen im Landkreis geschnitten. Mit ihren neun Azubis rückte die Werkstatt in der arbeitsarmen Winterzeit mit Leitern, Rosenscheren, Baumsägen und Astkneifern aus, um den Bäumen einen fachgerechten Schnitt zu verpassen. - In Eschede in der Osterstraße und Brunshagen, in Scharnhorst im Apfelweg, in Beedenbostel im Haferkamp und in Lachendorf im Lohe waren die Azubis im Einsatz. Die angehenden Gärtner im Garten- und Landschaftsbau absolvieren in der Jugendwerkstatt Celle eine dreijährige überbetriebliche Ausbildung. Die "Übungsobjekte" erfreuen nach dem Schnitt die Allgemeinheit und die Gemeinden. Quelle: Fremdfotos / Texte Eingesandt
Celle Stadt

In Eschede in der Osterstraße und Brunshagen, in Scharnhorst im Apfelweg, in Beedenbostel im Haferkamp und in Lachendorf im Lohe waren die Azubis im Einsatz. Die angehenden Gärtner im Garten- und Landschaftsbau absolvieren in der Jugendwerkstatt Celle eine dreijährige überbetriebliche Ausbildung. Die "Übungsobjekte" erfreuen nach dem Schnitt die Allgemeinheit und die Gemeinden.

Von Björn Schlüter