Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt AKH-Infobus hält auf der Stechbahn in Celle
Celle Aus der Stadt Celle Stadt

AKH-Infobus hält auf der Stechbahn in Celle

15:00 03.05.2022
Von Oliver Gatz
In Deutschland erkranken jährlich rund 260.000 Menschen an einem Schlaganfall. Der Hirninfarkt ist jedoch seit den 1990er-Jahren eine erfolgreich behandelbare Krankheit geworden – auch dank der Stroke Unit am AKH Celle.
In Deutschland erkranken jährlich rund 260.000 Menschen an einem Schlaganfall. Der Hirninfarkt ist jedoch seit den 1990er-Jahren eine erfolgreich behandelbare Krankheit geworden – auch dank der Stroke Unit am AKH Celle. Quelle: Hauke-Christian Dittrich
Anzeige
Celle

Gesundheitsrisiken kennen, Symptome deuten, schnell reagieren – Aufklärung kann Leben retten. Das Allgemeine Krankenhaus (AKH) Celle engagiert sich aktiv für die Kampagne „Herzenssache Lebenszeit“. Am Freitag, 6. Mai, stehen Teams der Kliniken für Neurologie (Stroke Unit) und Kardiologie sowie der Diabetologie von 15 bis 18 Uhr am roten Infobus auf der Stechbahn in der Celler Innenstadt für Fragen rund um die Themen Schlaganfall, Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen zur Verfügung.

Schlaganfall, Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen

Mit vor Ort sind Professor Eberhard Schulz, Chefarzt der Klinik für Kardiologie, Oberarzt Jan Markus Isermann, Diabetologie, und das Team der Stroke Unit unter Leitung von Professor Wolfgang Heide, Chefarzt der Klinik für Neurologie. Interessierte haben hier die Möglichkeit, im direkten Gespräch mit den Fachärzten und Mitarbeitern aus Pflege, medizinischem Funktionsdienst und dem Therapiezentrum (Logopädie) offene Fragen zu klären und ihr persönliches Risiko für Diabetes oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie einen Schlaganfall testen zu lassen.

Im AKH-Infobus in Celle werden auch Messungen und Untersuchungen vorgenommen

Hierfür werden beispielsweise Blutdruck und Blutzucker gemessen oder eine Ultraschalluntersuchung (Duplexsonografie) der hirnversorgenden Arterien durchgeführt. Informationsmaterialien sorgen für zusätzliche Aufklärung über Risikofaktoren, darunter Ablagerungen der Halsschlagadern oder Vorhofflimmern, eine häufig zu spät diagnostizierte Herzrhythmusstörung.

Celler Krankenhaus will zur Aufklärung beitragen

„Unser Engagement als Klinik geht weit über die eigentliche Versorgung von Patientinnen und Patienten hinaus“, sagt Professor Heide. „Durch unsere Beratung der Menschen vor Ort möchten wir gemeinsam mit unseren Kollegen aus Kardiologie und Diabetologie zur Aufklärung beitragen und dadurch Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Schlaganfälle verhindern.“

Stroke Unit am AKH zur medizinischen Versorgung bei Schlaganfall

In Deutschland erkranken jährlich rund 260.000 Menschen an einem Schlaganfall. Der Hirninfarkt ist jedoch seit den 1990er-Jahren eine erfolgreich behandelbare Krankheit geworden – zum einen durch die Einrichtung von Spezialeinrichtungen, den Stroke Units, und zum anderen durch den Einsatz moderner Therapien. Das AKH Celle hat mit seiner Stroke Unit seit mehr als 20 Jahren wesentlich zur Errichtung dieser erfolgreichen Schlaganfallversorgung beigetragen.

Oliver Gatz 03.05.2022
Gunther Meinrenken 03.05.2022
Marius Klingemann 02.05.2022