Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Ortsteile Neuer Pastor in Celle: "Die Gemeinde ist die Baustelle Gottes"
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Neuer Pastor in Celle: "Die Gemeinde ist die Baustelle Gottes"
19:38 04.12.2015
    Neuer Pastor Dirk Wagner (Pauluskirche)
    Neuer Pastor Dirk Wagner (Pauluskirche) Quelle: Benjamin Westhoff
Heese

Dirk Wagners Weg zu Gott wirkt auf den ersten Blick nicht geradlinig: Der gebürtige Hannoveraner studierte einige Semester Theologie, brach das Studium ab, wechselte zu Bauingenieurwesen und wurde Vermessungsingenieur. Seit 1989 arbeitete er im mittleren Management eines Celler Bauunternehmens. Auf Baustellen war er für einen reibungslosen Ablauf verantwortlich. „Ich habe den Job mit Leidenschaft gemacht“, erzählt der 56-Jährige.

Religion und Glaube begleiteten Wagner seit seiner Jugend. Ein Klassenkamerad brachte ihn damals zur Jungschar: „Die Jugendarbeit hat mich begeistert.“ In seiner Freizeit beschäftigte sich der Ingenieur über all die Jahre weiterhin mit Theologie. Er setzte sich stets kritisch mit religiösen Fragen auseinander und beleuchtete die geschichtlichen Hintergründe.

Als er von dem berufsbegleitenden Studiengang für Theologie an der Universität Marburg erfuhr, entschied er sich aus Interesse dafür. „Ich hatte nicht das Ziel, später eine Pfarrstelle anzutreten“, erinnert sich Wagner. „Das Studium war vielmehr die Krönung meines Hobbys.“

Dann wagt Wagner doch den beruflichen Neuanfang: Nach seinem zweijährigen Vikariat in Kassel tritt er nun zwei halbe Pfarrstellen an, eine in der Celler Paulusgemeinde und eine als Industrieseelsorger in Wolfsburg – in Zeiten der Volkswagen-Krise eine fordernde Position. Dabei hilft Wagner seine Berufserfahrung als Ingenieur: „Ich weiß, was die Menschen in der Arbeitswelt bewegt.“

Seine Arbeit als Pastor in der Paulusgemeinde ähnelt Wagners früherer Tätigkeit: „Es hat ebenfalls viel mit Management zu tun. Die Gemeinde ist die Baustelle Gottes.“ Am morgigen Sonntag wird Wagner ab 11 Uhr in sein Amt als Pastor der Pauluskirche feierlich eingeführt. „Ich hoffe, dass die Kirche voll wird“, sagt er lachend. Seine ehemaligen Kollegen hat der Celler schon eingeladen, auch seine Frau Claudia wird dabei sein.

Als frischgebackener Pastor der Paulusgemeinde freut sich Wagner auf neue Herausforderungen und hat ein klares Ziel vor Augen: „Es ist wichtig, möglichst dicht an der Lebenswirklichkeit der Menschen zu sein.“

Von Amelie Thiemann