Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Ortsteile Celler Kurden demonstrieren gegen Inhaftierung
Celle Aus der Stadt Celle Ortsteile Celler Kurden demonstrieren gegen Inhaftierung
16:55 10.12.2015
Rund 30 Demonstranten forderten gestern in den Triftanlagen die Freilassung von acht kurdischen Politikern in Deutschland. Dazu gehört auch Kenan Baştu, der in der JVA Celle einsitzt.
Rund 30 Demonstranten forderten gestern in den Triftanlagen die Freilassung von acht kurdischen Politikern in Deutschland. Dazu gehört auch Kenan Baştu, der in der JVA Celle einsitzt. Quelle: Alex Sorokin
Celle-Neuenhäusen

NEUENHÄUSEN. Rund 30 Demonstranten haben sich gestern Nachmittag in den Triftanlagen versammelt, um sich für die Freilassung von acht kurdischen Gefangenen in Deutschland einzusetzen. "Wir halten deren Inhaftierung für nicht gerechtfertigt", sagte Abdullah Efe zum gestrigen internationalen Tag der Menschenrechte. Der Ko-Vorsitzende des kurdischen "demokratischen Volksrates Hannover und Umgebung" sieht die Festnahmen von kurdischen politischen Aktivisten und die Durchsuchung von kurdischen Institutionen im vergangenen Jahr im Zusammenhang mit der strategischen Partnerschaft zwischen Türkei und Deutschland.

Die Gruppe stellte sich vor die Celler Justizvollzugsanstalt, in der Kenan Baştu einsitzt. Efe sagte, dass dieser im Vorfeld der Türkei-Wahl für die Minderheitenpartei HDP gute Arbeit geleistet habe. Ende Oktober wurde Baştu in Dresden festgenommen. Das Ermittlungsverfahren ging von der Generalstaatsanwaltschaft Celle aus.

Außerdem forderten die Demonstranten eine Aufhebung des Verbots der kurdischen Arbeiterpartei PKK. "Sympathisanten der PKK wehren sich gegen den IS. Sie haben auch 150.000 Eziden vor einem Massaker gerettet, während 10.000 vom IS getötet wurden", erklärte Efe. Ziel sei auch die Freilassung von PKK-Führer Abdullah Öcalan, dessen Gesicht ein Transparent ziert. Ursprünglich waren nach Polizeiangaben 100 bis 150 Teilnehmer für die Kundgebung angemeldet.

Von Dagny Rößler