Coworking-Space #netzwerk

So zieht in Bro-WG am Sdwall Leben ein

Nicht nur in Grostdten gibt es Brogemeinschaften, sondern auch mitten in Celle. Die ersten Mieter tauschen bereits kreative Ideen aus.

  • Von Dagny Siebke
  • 15. Jul 2019 | 16:57 Uhr
  • 10. Jun 2022
  • Von Dagny Siebke
  • 15. Jul 2019 | 16:57 Uhr
  • 10. Jun 2022
Anzeige
Celle.

Seit Anfang Juli luft der Testbetrieb im Coworking-Space "#netzwerk" von "Celle Creativ" . Die Idee fr Freiberufler, kleinere Start-ups und kreative Angestellte dahinter: Statt als Einzelkmpfer im eigenen Kmmerlein krampfhaft ber neuen Ideen zu brten, tauschen sich die Kreativen in einer Brogemeinschaft ber neue Konzepte aus und bereichern sich gegenseitig mit branchenbergreifenden Perspektiven.

Viel Platz fr innovatives Brain-Storming ist auf der groen Wand im groen Coworking-Raum. Auf die Tafelfarbe schreibt Susanne Schreiber-Beckmann das Motto vom #netzwerk: "Miteinander mehr mglich machen." Sie ist die Vorsitzende von Celle Creativ und gehrt zu den ersten Nutzern des Coworking-Space. Vor ihr stehen fnf flexible Schreibtische, die auch tage-, wochen- oder monatsweise gemietet werden knnen. Einige Interessenten gebe es schon, sagt Schreiber-Beckmann. Wer sich die Rume anschauen mchte, kann einfach mal vorbeikommen. Die Einrichtungsexpertin teilt sich mit Mediengestalterin Mieke Frst ein Zweierbro.

Kultur querbeet und Unternehmensberatung schon da

Auch Carsten Dapper ist schon in ein Bro am Sdwall 25 eingezogen und betreut von dort aus "Kultur querbeet". Er bernimmt auch die Geschftsfhrung des Coworking-Spaces. Die meisten Nachfragen erhalten wir fr den Besprechungsraum. Es wurde schon auch gefragt, ob hier Prfungen abgehalten werden knnen, verrt er. Auch die Wirtschaftsjunioren wollen sich hier treffen sowie die Mitglieder der Gesundheitscelle, einer Arbeitsgruppe von Celle Creativ. Acht Sthle stehen schon um den runden Tisch. Wenn der Teppich drin ist, knnen wir noch die bei der Sparkasse untergestellten Mbel aufstellen. Die Wand ist schon mit der Betonoptik gestrichen.

Zu den ersten externen Mietern im Coworking-Space gehrt die Unternehmensberatung Willkomm, die sich auf Existenzgrnder spezialisiert hat und deutschlandweit bereits zehn Standorte hat. Wir hoffen auf synergetische Effekte, so Carsten Dapper.

Ohne Engagement und Sponsoren nicht mglich

Die Mitglieder von Celle Creativ, aber auch Familie und Freunde haben beim Einrichten des Coworking-Space geholfen , vor allem beim Entfernen des vollflchig verklebten Teppichs. Ohne den groen Einsatz ehrenamtlichen Engagements wren wir noch nicht so weit. Es ist schon etwas Besonderes, wenn elf Leute an einem Samstagmorgen bei strmendem Regen gleichzeitig anpacken, erzhlt Carsten Dapper.

Aber auch ohne Sponsoren wre das kreative Gemeinschaftsbro nicht denkbar. Die Kosten fr Strom und Heizung bernimmt die SVO. Das gibt uns Luft zum Atmen, sagt Carsten Dapper. Auch die Kopierstation berlasse die Firma Abenhausen den Selbststndigen zum fairen Preis. Ein Teil der Mbel stammt aus der Sparkassenfiliale in Wienhausen und von einem Hamburger Unternehmen, das nicht weiter genannt werden mchte. Der Nachhaltigkeitsgedanke ist den Kreativen wichtig. Fr die Bros verwenden ausschlielich Gebrauchtmbel, erklrt Susanne Schreiber-Beckmann. Nicht nur im Windfang, sondern auch im Flur tauchten alte Schmuckleisten im Jugendstil auf, die die neuen Nutzer wieder freigelegt haben.

Jeder kreative Ort braucht auch ein kreatives rtchen, findet Susanne Schreiber-Beckmann und zeigt, dass selbst auf der Toilette Tafelfarbe fr blitzartige Einflle angebracht wurde.

Infos bei Celle Creativ

Mehr Infos im Internet unter www.cellecreativ.de und per E-Mailinfo@cellecreativ.de