Verkehrswende

Celler Schuhstraen soll autofrei werden

Der Celler Nordwall ist fertig ausgebaut. Was nun? Die Schuhstrae soll knftig wie frher fr Autos komplett tabu sein.

  • Von Michael Ende
  • 24. Apr 2022 | 08:40 Uhr
  • 10. Jun 2022
  • Von Michael Ende
  • 24. Apr 2022 | 08:40 Uhr
  • 10. Jun 2022
Anzeige
Celle.

Sie war einst eine Fugngerzone, und sie soll es auch wieder werden: Die Schuhstrae soll knftig wie frher fr Autos komplett tabu sein. Das fordert neben der SPD jetzt auch die "Gruppe fr Nachhaltigkeit und Vielfalt" im Stadtrat, die aus sich aus Politikern von Grnen, WG, "Die Partei", Linken und "Zukunft Celle" zusammensetzt. Sptestens ab 2024 solle Schluss sein mit dem Autoverkehr.

Ausweitung der autofreien Altstadt

Die Schuhstrae darf nach aktueller Regelung ab 20 Uhr abends bis 5.30 Uhr am nchsten Morgen nicht befahren werden, an Sonn und Feiertagen gar nicht. Der Lieferverkehr ist frei wenn denn der Poller den Weg freigibt. Seit mit der Fertigstellung des in beide Richtungen befahrbaren Nordwalls der uere Ring des Celler City-Verkehrs perfekt ist, wird die Frage diskutiert, ob es weiterhin ntig ist, Autos durch die Schuhstrae fahren zu lassen. Die Schuhstrae als Fugngerzone wrde zum vom Stadtrat mit Riesenmehrheit verabschiedeten "Klima in Not"-Paket passen, in dem von Frderung von Radverkehr und Micromobilitt " sowie der " Ausweitung der autofreien Altstadt die Rede war.

Eventuell bergangsphase bis 2024

Die Schuhstrae sei schon immer mehr als nur ein Zubringer in die City gewesen, sagt Stephan Ohl (Grne): "Nach der Schlieung von Schlecker und Penny hat sich in den letzten Jahren die gewerbliche Nutzung vom Einzelhandel hin zur gastronomischen Nutzung verndert und damit auch die Funktion der Strae selbst. Die Schuhstrae ist also auch ein Symbol dafr, ob es Celle zuknftig ernst meint mit der Klima- und Verkehrswende. Wir wollen mit einer bergangsregelung, die sich an die ffnungszeiten von Rossmann orientiert, den ersten Schritt zu einer autormeren Altstadt gehen. Anfang 2024 soll dann Schluss mit dem Durchgangsverkehr sein.

Ohl ist optimistisch, dass der Rat seinem Antrag folgen wird: Selbstverstndlich wollen wir vor einem endgltigen Beschluss noch mit allen Beteiligten diskutieren und warten auch auf ein Gesamtkonzept der Verwaltung bezglich der zuknftigen verkehrlichen Regelungen und des Parkraumkonzeptes in der gesamten Celler Innenstadt", sagt er.

Alter SPD-Antrag wiederbelebt

Der Antrag entspreche in der Kernaussage einem zwei Jahre alten Antrag der SPD , sagt Altstadt-Ortsbrgermeister Christoph Engelen (SPD): "Dieser wurde damals zwar eingebracht, aber nicht weiter behandelt, weil man warten wollte bis der Nordwall fertig ist." Nun habe die Gruppe den SPD-Antrag quasi wiederbelebt: "Aus diesem Grund bin ich natrlich sehr fr die Schlieung der Schuhstrae. Dies entspricht auch dem Wunsch der Anwohner. Die Meinung der Geschftsleute zu diesem Thema ist sehr unterschiedlich . Das ist mir bewusst."

Warum eigentlich nicht sofort?

Gerade die in der Schuhstrae befindliche Reinigung lebe vom Durchgangsverkehr, so Engelen: "Der Mensch ist oft bequem und mchte deshalb am liebsten direkt vor dem Laden parken. Es muss also ein Umdenken bei manchen Kunden eintreten. Ich bin aber zuversichtlich, dass sich die Menschen an diesen Zustand schnell gewhnen werden." Warum die Schlieung erst 2024 umgesetzt werden solle, erschliee sich ihm nicht, sagt der Ortsbrgermeister: "Ich bin der Meinung, dass die Schuhstrae schnellstmglich fr den Autoverkehr geschlossen werden soll."